"37° - Bunte Polizei" "Die kulturelle Vielfalt muss sich noch viel mehr in der Polizei widerspiegeln"

Interkulturelle Kompetenzen sind auch bei der Polizei zunehmend gefragt. Wie es Beamtinnen und Beamten geht, die mit einer Migrationsgeschichte groß wurden, erzählt "37° - Bunte Polizei" im ZDF.
14.05.2022, 09:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von teleschau - Elisa Eberle

Im Jahr 2020 hatte gut jede vierte in Deutschland lebende Person eine Migrationsgeschichte. Auch bei der Polizei hat sich die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Familien nach Deutschland eingewandert sind, von 2009 bis 2021 verdreifacht. Dennoch sehen sich Polizistinnen und Polizisten mit Migrationsgeschichte auch heute noch mit besonderen Herausforderungen konfrontiert. Wie vielfältig diese aussehen, zeigt die Dokumentation "37° - Bunte Polizei" im ZDF.

Filmemacherin Güner Yasemin Balci kennt Geschichten wie jene, die sie in ihrem 30-minütigen Film erzählt: Auch ihre Eltern kamen einst als Gastarbeiter aus der Türkei nach Deutschland. Für "37°" trifft sie unter anderem die Hamburger Polizistin Derya Yildirim: Vor 20 Jahren war die Tochter kurdisch-alevitischer Gastarbeiter eine der ersten Polizeibeamtinnen mit türkischen Wurzeln in Hamburg. Heute engagiert sie sich im Institut für transkulturelle Kompetenz der Polizei Hamburg und sagt: "Die kulturelle Vielfalt muss sich noch viel mehr in der Polizei widerspiegeln".

Der Magdeburger Polizeibeamte Kevin Shaikh würde dem vermutlich zustimmen: Seine pakistanisch-polnischen Wurzeln halfen ihm schon oft bei der Vermittlung in interkulturellen Konflikten. Dennoch weiß er auch von Mobbing und Anfeindungen, vor allem während seiner Schulzeit, zu berichten. Die dritte Protagonistin, die im Rahmen der ZDF-Doku zu sehen ist, ist Dina Brewer aus Ägypten. Für ihren Traumberuf bei der Polizei musste die arabischsprechende Frau auch innerhalb ihrer Familie hart kämpfen. Heute weiß auch sie ihre Sprachkenntnisse gezielt einzusetzen.

37° - Bunte Polizei - Di. 17.05. - ZDF: 22.15 Uhr

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+