Film Doku über «Die Träume der Lausitz»

Hamburg. Die Lausitz ist eine Region in Deutschland und in Polen, die spürbar durch den Braunkohletagebau gelitten hat. Filmemacher Bernhard Sallmann («Berlin - Neukölln») beschreibt in seiner Dokumentation auch die Lebensumstände der Menschen, die dort ihre Heimat haben.
03.05.2010, 15:24
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Die Lausitz ist eine Region in Deutschland und in Polen, die spürbar durch den Braunkohletagebau gelitten hat. Filmemacher Bernhard Sallmann («Berlin - Neukölln») beschreibt in seiner Dokumentation auch die Lebensumstände der Menschen, die dort ihre Heimat haben.

Angesichts der zum Teil mondähnlichen Kraterlandschaft haben die Einheimischen Visionen von schwimmenden Häusern oder neuen Wäldern. Hier bekommt der alte Traum von Hermann Fürst von Pückler (1785-1871) neue Aktualität, die Lausitz als eine Landschaft für den Menschen zu schaffen. Die von Pückler angelegten Gärten von Muskau sind bis heute Ausdruck dieses Traums. Ausgezeichnet mit dem Förderpreis der DEFA-Stiftung überzeugt die Doku mit kraftvollen Bildern, die einen Eindruck von der Stimmung in der Region vermittelt.

(Die Träume der Lausitz, Deutschland 2009, 85 Min., FSK o. Al., von Bernhard Sallmann) (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+