Soapguide (Montag, 17.05., bis Freitag, 21.05.) Ein Kommen und Gehen

Till und Ben spielten sieben Jahre lang bei "Unter uns" den kleinen Conor Weigel, nun verlassen sie die RTL-Soap.
13.05.2010, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Cindy Baumgart

Till und Ben spielten sieben Jahre lang bei "Unter uns" den kleinen Conor Weigel, nun verlassen sie die RTL-Soap.

In den Daily-Soaps bei RTL und im Ersten herrscht ein ständiges Kommen und Gehen. Diesmal müssen die Fans von "Unter uns" stark sein, denn die Zwillinge Till und Ben Koytek (sie werden im Juli 8 Jahre) verlassen die Serie am 30. Juni. Sieben Jahre spielten sie die Rolle des kleinen Conor Weigel, doch nun geht der Junge auf ein Fußball-Internat, und für die Zwillinge ist vorerst Schluss mit der Schauspielerei. Ihre Mutter Andrea dazu: "Unser Leben ohne 'Unter uns' wird nicht großartig anders aussehen. Die Jungs können spielen, ihren Hobbys nachgehen und Freunde treffen. Die Schule ist bei uns nie zu kurz gekommen, sie hatte und hat immer noch Priorität. Ich bin allerdings sehr gespannt, wann die Frage kommen wird: 'Mama, wann fahren wir mal wieder zum Dreh?" Am 15. April hatten Till und Ben ihren letzten Drehtag.

"Unter uns" (RTL, Montag bis Freitag, 17.30 Uhr): Eigentlich wollte Heidi (Birte Glang) ihr Baby abtreiben lassen, doch sie nimmt den Termin nicht wahr. Die junge Frau weiß aber auch nicht, wie ihr Leben mit einem Kind aussehen soll. Schließlich erzählt sie Rufus (Kai Noll) von der Schwangerschaft. In der Zwischenzeit kämpft Henning (Benjamin Kiss) um seine Familie, denn sein Sohn Moritz (Marvin Linke) vermisst ihn. Doch dabei kommt er seiner Ex Britta (Tabea Heynig) einen Schritt zu nah ...

"Verbotene Liebe" (ARD, Montag bis Freitag, 18.00 Uhr): Das Leben im Rollstuhl macht Tanja (Miriam Lahnstein) sehr zu schaffen - vor allem, als sie mitbekommt, dass sie anderen zur Last fällt. Die Blondine verfällt in eine Krise, und plötzlich kehren ihre Erinnerungen zurück. Währenddessen erholt sich Tristan (Jens Hartwig) von seinem Treppensturz. Helena (Renée Weibel) kann nicht fassen, dass Andi (Dominic Saleh-Zaki) ihn gestoßen haben soll. Trotz Andis Unschuldsbeteuerung hält sie aber zu ihrem Bruder.

"Marienhof" (ARD, Montag bis Freitag, 18.25 Uhr): Nach und nach kann sich Kerstin (Maike Billitis) mit dem Gedanken eines Neustarts in Frankreich anfreunden. Doch was wird dann aus dem "Back Dat"? Zum Glück würde Heidi (Verena Mörtel) es übernehmen. Auch der Eigentümer des "Wilden Mann" hat gewechselt: Constanze (Julia Dahmen) ist die neue Besitzerin. Doch ein Drohbrief zeigt, dass jemand ihr den Erfolg nicht gönnt. Als sie wirklich Opfer eines Anschlags wird, gibt es auch schon einen Verdächtigen.

"Alles was zählt" (RTL, Montag bis Freitag, 19.05 Uhr): Katjas (Anna-Katharina Samsel) Welt ist derzeit ein reiner Scherbenhaufen: Erst verliebte sie sich in Ben (Jörg Rohde), der ihre Gefühle nicht erwiderte. Jetzt versagt sie auf dem Eis bei einem wichtigen Wettkampf, und dann taucht plötzlich ihre Mutter (Heike Trinker) auf, von der sie fünf Jahre lang nichts gehört hatte. Unterdessen versucht sich Lena (Juliette Menke) aus den Zwängen ihrer Ehe mit Maximilian (Francisco Medina) zu befreien und nimmt ihre Arbeit im Zentrum wieder auf.

"Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (RTL, Montag bis Freitag, 19.40 Uhr): Dascha (Lena Ehlert) liegt nach dem Erdrutsch im Krankenhaus, will aber flüchten, da sie Angst vor einer Abschiebung hat. Ayla (Sila Sahin) und Philipp (Jörn Schlönvoigt) helfen ihr dabei und pflegen sie anschließend bei Philipp zu Hause. Doch Daschas Zustand wird immer schlimmer ... Gleichzeitig keimt in Lucy (Sarah Tkotsch) wieder Hoffnung auf, dass ihre Beziehung zu Philipp doch noch eine Chance hat. Aber er lässt sie abblitzen. Als die Abiturientin Halt im Goth-Milieu sucht, fühlt sie sich dort plötzlich fehl am Platz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+