ProSieben verwöhnt die Girls am Sonntagmorgen mit "my weekend" Fashion-Tipps statt Schönheitsschlaf

Raus aus den Federn! ProSieben gibt sonntagsmorgens Fashion-Nachhilfe für It-Girls und solche, die es werden wollen.
12.02.2010, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Ute Nardenbach

Raus aus den Federn! ProSieben gibt sonntagsmorgens Fashion-Nachhilfe für It-Girls und solche, die es werden wollen.

Was macht ein Teenie, der was auf sich hält, sonntagmorgens? Richtig. Ausschlafen! Noch. Denn zumindest den Mädchen steht bald ein Gewissenskonflikt bevor. Schuld daran ist ProSieben. Der Münchner Sender will die Girlies mit dem sonntäglichen Programm-Schwerpunkt "my weekend" schon kurz nach 08.00 Uhr aus den Federn locken. Die Frage lautet ab 7. März: Schönheitsschlaf oder Fashion-Tipps von Heidi Klum und den "Gossip Girls"?

Frühaufsteher kommen ab 7. März schon gegen 08.10 Uhr auf ihre Kosten. ProSieben wiederholt immer sonntagmorgens zwei Stunden lang das TV-Highlight vom Donnerstag: Die brandneue Staffel von "Germany's next Topmodel" (Erstausstrahlungen: ab 04.03., 20.15 Uhr) mit Heidi Klum sowie den frisch eingewechselten Juroren Kristian Schuller und Qualid "Q" Ladraa. Wer's in der Vorwoche verpasst hat, kann schön entspannt beim Frühstück im Bett oder beim Fingernägellackieren den Zickereien und tränenreichen Nervenzusammenbrüchen der Möchtegern-Topmodels lauschen. Obendrauf gibt's natürlich jede Menge Modeanregungen und Einblicke in die Fashionmetropolen dieser Welt.

Weiter geht es um circa 10.15 Uhr mit der Wiederholung des Star-Magazins "red!" - ebenfalls vom Donnerstagabend. Und die Ausgabe vom 07.03. verspricht direkt, ein Highlight zu werden. Zur Einstimmung auf die große Oscar-Nacht bei ProSieben (07.03., ab 01.00 Uhr) reisen Moderatorin Annemarie Warnkross und "Germany's next Topmodel 2009" Sara Nuru nach Los Angeles und machen den Zuschauerinnen die Nase lang. Die beiden Mädels treffen Stars und Star-Stylisten, dürfen sich tolle Roben für den Abend ausleihen und werden obendrauf noch mit exklusiven Beauty-Behandlungen verwöhnt.

So ist es wohl, das Leben der Schönen und Reichen. Einen Einblick in den High-Society-Lifestyle an der Ostküste der USA gibt im Anschluss die zweite Staffel von "Gossip Girl" (in den USA ist bereits Season drei zu sehen). Die Edel-Serie von "O.C., California"-Erfinder Josh Schwartz hätte wahrlich einen besseren Sendeplatz verdient. Mehr als der Sonntagvormittag war nach dem eher schlechten Ergebnis von Staffel eins - in Doppelprogrammierung mit der Kultserien-Neuauflage "90210" - wohl aber nicht mehr drin.

Bis 11.10 Uhr sollten jedenfalls alle Girls ihren Schönheitsschlaf beendet haben. Denn es lohnt sich. Die Charaktere bei "Gossip Girl" sind rund und interessant, die Storylines erstaunlich mitreißend für eine Teenie-Serie. Und die Klamotten sind einfach nur der Hammer. Großer Haben-Will-Alarm!

"Der Sommer ist vorbei" lautet der Titel der Auftaktepisode, und so treffen sich auch alle nach den Ferien in New York wieder. Es ist einiges passiert: Blair (Leighton Meester) hat von ihrem Trip nach Europa einen neuen Freund mitgebracht. Was Chuck (Ed Westwick) ärgert, obwohl er Blair vor dem Urlaub hat sitzen lassen. Serena (Blake Lively) ist nun wiederum mit Nate (Chace Crawford) zusammen. Allerdings nur um zu verheimlichen, dass er eigentlich eine Affäre mit der verheirateten Catherine (Mädchen Amick) begonnen hat. Dan (Penn Badgley) macht die Trennung von Serena derweil immer noch schwer zu schaffen ...

Nach der Mittagsstunde können schließlich auch die Jungs gefahrlos fernsehen. Jugendaffin geht es zwar weiter, allerdings gleicht das ProSieben-Programm nicht mehr einem verfilmten Glamourmagazin: "Greek" heißt die neue Comedy-Serie (12.05 Uhr), deren Titel eine Anspielung auf die griechischen Buchstaben ist, mit denen sich viele US-Studentenvereinigungen betiteln.

Und so geht es auch ums College-Leben an der (fiktiven) Cyprus-Rhodes University. Helden der Serie, die bei ProSieben Free-TV-Premiere feiert und in den USA bereits in der dritten Staffel bei ABC Family läuft, sind Casey Cartwright (Spencer Grammer) und ihr Bruder Rusty (Jacob Zachar). Casey gehört zu den beliebtesten Girls der Uni und ist Mitglied in der exklusiven Schwesternschaft Zeta Beta Zeta. Chaot und Frischling Rusty, Student der Polymerphysik, will nun einer Bruderschaft beitreten. Bei Omega Chi Delta wird es aber erst mal nichts. Denn Rusty erwischt den Präsidenten der Verbindung, der gleichzeitig auch Freund von Casey ist (war?), beim Seitensprung.

Nach fünf Stunden Dauerfernsehen ist das Ende nun langsam in Sicht. Zum Abschluss des "my weekend"-Programms sendet ProSieben jeweils gegen 13.10 Uhr einen thematisch passenden Spielfilm. Wie etwa die Komödie "Freche Biester" (2001, 07.03.), in der Highschool-Queen Starla (Jane McGregor) von einer französischen Austauschschülerin (Piper Perabo) den Zickenkrieg erklärt bekommt. Eine Woche später geht's mit "Pura Vida Ibiza - Ab auf die Insel!" (2003) zum Saurauslassen auf die Balearen. Für die Damenwelt ist dann also Zeit für das Beauty-Programm im Bad ...

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+