Kritik: "Tatort"-Folge "Wo ist Mike?" Tragische Verwicklungen

Ein Tatort aus Bamberg, der ohne Experimente auskommt. "Wo ist Mike?" orientiert sich am klassischen Krimi, ist manchmal schwer verdaulich, aber insgesamt trotzdem empfehlenswert.
14.05.2021, 14:59
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Simon Wilke

Fans des klassischen Tatort können sich zur Abwechselung mal freuen: "Wo ist Mike?", der neue Krimi aus Franken (ARD, Sonntag, 20.15 Uhr) kommt weitestgehend aus ohne Vergangenheitsbewältigung der Kommissare, die den Fall vergessen macht, ohne überdrehte Action oder überfrachtete Handlung. Stattdessen erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer spannende Unterhaltung nach einem Drehbuch von Grimme-Preisträger Thomas Wendrich.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM WERDER-AUFSTIEG

6 Monate

8,90 € 3,99 € mtl. im Aufstiegsangebot

6 Monate 55% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren