Film Guy Ritchie möbelt «Sherlock Holmes» auf

Hamburg. Nach den Büchern des Autors Sir Arthur Conan Doyle, dem Comicbuch sowie etlichen Kino- und TV-Filmen kommt nun «Sherlock Holmes» in einer moderneren Version von Guy Ritchie («Snatch - Schweine und Diamanten») in die Kinos.
25.01.2010, 11:03
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Nach den Büchern des Autors Sir Arthur Conan Doyle, dem Comicbuch sowie etlichen Kino- und TV-Filmen kommt nun «Sherlock Holmes» in einer moderneren Version von Guy Ritchie («Snatch - Schweine und Diamanten») in die Kinos.

Der etwas durchgeknallte Holmes (Robert Downey Jr., «Iron Man») hat einen neuen Auftrag: Der Frauenmörder Lord Blackwood (Mark Strong, «Der Mann, der niemals lebte»), der sich mit schwarzer Magie beschäftigt, weilt wieder unter den Lebenden und setzt alles daran, Macht über die ehemalige Kolonie, die USA, zu erlangen. Holmes und sein Assistent Watson (Jude Law, «My Blueberry Nights») laufen zur Hochform auf, um den Bösewicht zu stoppen - eine actionreiche und witzige Detektivgeschichte.

(Sherlock Holmes, USA 2009, 128 Min., FSK ab 12, von Guy Ritchie, mit Robert Downey Jr., Jude Law, Rachel McAdams) (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+