History ehrt Nachwuchs-Filmer

Von wegen Null-Bock-Einstellung: Auch in diesem Jahr reichten wieder zahlreiche Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland kreative Ideen ...
15.06.2012, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (c) teleschau - der mediendienst

Von wegen Null-Bock-Einstellung: Auch in diesem Jahr reichten wieder zahlreiche Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland kreative Ideen ...

Von wegen Null-Bock-Einstellung: Auch in diesem Jahr reichten wieder zahlreiche Schüler und Schülerinnen aus ganz Deutschland kreative Ideen beim "History Award" ein, einem Wettbewerb für Nachwuchsfilmer des Pay-TV-Senders History. Der Preis, der zum achten Mal verliehen wurde, ging an den besten Kurzfilm zum Thema "Mensch und Umwelt - Eine Beziehung mit Geschichte". Insgesamt über 200 Kinder und Jugendliche aller Altersstufen und Schulformen nahmen teil, zehn Klassen-Teams schafften es am Ende in die Rangliste der besten Beiträge. Der erste Preis ging an die 7. Klasse der Trave-Gemeinschaftsschule in Lübeck und ihren aufwendigen Film zum Thema "Nachhaltige Waldwirtschaft". Die Fachjury, an der auch ZDF-Zeitgeschichte-Mann Guido Knopp beteiligt war, urteilte über den Siegerbeitrag: "Schöne Inszenierung, professionelle Kameraführung, großes Kino!" Auch der diesjährige Schirmherr, Regisseur Marcus H. Rosenmüller ("Wer früher stirbt, ist länger tot"), zeigte sich begeistert von der Qualität der Einsendungen: "Ich habe wirklich mit den Ohren geschlackert! Bei meinen ersten Gehversuchen war das Ergebnis lange nicht so hochwertig." Gemeinsam mit Moderatorin Nina Eichinger verlieh Rosenmüller den "History Award" an der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film. Neben dem hölzernen Preis in Form des Senderlogos wurde den Lübecker Schülern ein Scheck über 2.500 Euro überreicht, gestiftet von Sky Deutschland.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+