"König des Internets" Kampf um die Krone: Knossi erhält neue Gameshow auf Joyn

Für Internet-Phänomen Jens "Knossi" Knossalla ist die Krone zum Markenzeichen geworden. Klar, dass er sie sich nicht einfach nehmen lässt. Doch genau das ist die Aufgabe der Kandidatinnen und Kandidaten in seiner neuen Show auf Joyn.
14.05.2022, 07:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von teleschau

Ein neues Königreich zum Austoben für den "König des Internets": Jens Knossalla, besser bekannt als "Knossi", bekommt eine eigene interaktive Gameshow, die exklusiv bei Streaming-Anbieter Joyn zu sehen sein wird und den Namen "Knossis Kingdom" erhält. Ab Ende Mai sollen zunächst acht Folgen produziert werden, die Show soll erstmals im Sommer dieses Jahres abrufbar sein. Dabei wird offenbar - hier wird Knossallas Twitch-Sozialisation deutlich - viel Wert auf Einbindung der Community gelegt, hierfür wird Streamblast genutzt.

In der Spielshow, in der jeweils vier Prominente und ein Wildcard-Gewinner oder eine -Gewinnerin antreten werden, trachten alle gemeinsam Knossi nach der Krone. Denn Ziel der sogenannten Crew ist es, sich durch verschiedene Level bis zu "Endgegner" Knossi durchzuspielen und ihn dann um sein Markenzeichen zu erleichtern. In den ersten Runden bekommen sie es noch mit den Gehilfen des ehemaligen "Täglich frisch geröstet"-Moderators zu tun, die alles daran setzen, ihren Monarchen zu verteidigen. Im Finale wartet "König" Knossalla dann selbst auf die Crew.

Bei den Gehilfen handelt es sich um Leute aus Knossis Community. Selbige soll sich durch Abstimmungen selbst in "Knossis Kingdom" einbringen und Einfluss aufs Geschehen nehmen können. Im Finale wartet "König" Knossalla dann selbst auf die Crew und kämpft um seine Krone.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+