MDR will ARD-Jugendkanal anschieben

Gut abgestimmte Politik sieht anders aus. Zwar wird ein ARD-Jugendkanal schon länger gefordert und diskutiert, doch bisher gab es wenig Konkretes. ...
20.07.2012, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (c) teleschau - der mediendienst

Gut abgestimmte Politik sieht anders aus. Zwar wird ein ARD-Jugendkanal schon länger gefordert und diskutiert, doch bisher gab es wenig Konkretes. ...

Gut abgestimmte Politik sieht anders aus. Zwar wird ein ARD-Jugendkanal schon länger gefordert und diskutiert, doch bisher gab es wenig Konkretes. Nun will der MDR Fakten schaffen, indem der Rundfunkrat des Senders forderte, "dass die ARD einen eigenen Jugendkanal startet". Dies solle unter der Führung des MDR geschehen, der mit dem KI.KA bereits ein erfolgreiches Angebot für junge Zielgruppen in die Programmlandschaft eingeführt habe. Und noch eine Aussage, die verwundert: Der MDR will die Entwicklung eines Senderkonzeptes, welches das ZDF als gleichwertigen Partner mit ins Boot holt. Doch halt, besitzt das ZDF mit ZDFneo und ZDFkultur nicht schon eigene, ambitionierte Jugendsender? Der neue Kanal, so der MDR-Rundfunkratsvorsitzende Horst Saage, dürfe nicht automatisch zu finanziellen Mehrbelastungen der ARD-Anstalten führen. Vielmehr soll das Geld durch Budget-Umschichtungen sichergestellt werden. Falls das ZDF nicht mitzieht, werde die ARD den Sender "aus eigener Kraft stemmen". Ein Kommentar der ARD- und ZDF-Führung zu diesem Vorstoß steht noch aus.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+