Mörder-Quote für Münster-"Tatort"

Mit dem Königsgemüse auf den Quoten-Thron: Die Folge "Spargelzeit" war der erfolgreichste "Tatort" seit 13 Jahren. Am Sonntag, 10. Oktober, ...
15.10.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Mit dem Königsgemüse auf den Quoten-Thron: Die Folge "Spargelzeit" war der erfolgreichste "Tatort" seit 13 Jahren. Am Sonntag, 10. Oktober, ...

Mit dem Königsgemüse auf den Quoten-Thron: Die Folge "Spargelzeit" war der erfolgreichste "Tatort" seit 13 Jahren. Am Sonntag, 10. Oktober, versammelten sich 10,49 Millionen Zuschauer vor den Fernsehern, um Jan Josef Liefers' und Axel Prahls Jagd nach Münsteraner Schwerverbrechern zu verfolgen - eine höhere Quote für die ARD-Krimireihe gab es zuletzt 1997. Über den Marktanteil von starken 29,3 Prozent beim Gesamtpublikum freute sich natürlich auch Kommissar-Thiel-Darsteller Prahl: "Von mir aus kann's so weitergehen, Richtung 11-Millionen-Quote." Auch die im Anschluss ausgetragene Verleihung des "Deutschen Fernsehpreises" profitierte vom mörderischen Quotenhoch. 3,97 Millionen Zuschauer konnten sich für die müde Gala begeistern - zum Vergleich: im letzten Jahr schalteten 1,34 Millionen ein. Die Konkurrenz hingegen dürfte vom ARD-Erfolg wenig begeistert sein: Während das ZDF mit einer neuen "Rosamunde Pilcher"-Folge immerhin 5,88 Millionen Zuschauer vor die Bildschirme lockte, kam es bei RTL zu einem Totalausfall. Trotz Free-TV-Premiere schalteten nur 2,74 Millionen (Marktanteil: 7,8 Prozent) den Mystery-Thriller "Akte X - Jenseits der Wahrheit" ein.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+