Film My Name Is Khan»: Bollywood mit Shah Rukh Khan

Hamburg. Der Muslim Rizvan Khan (Shah Rukh Khan) leidet an dem Asperger-Syndrom, einer Form des Autismus. Als er seine große Liebe Mandira (Kajol) trifft, scheinen alle Probleme erst einmal nebensächlich.
07.06.2010, 11:30
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Der Muslim Rizvan Khan (Shah Rukh Khan) leidet an dem Asperger-Syndrom, einer Form des Autismus. Als er seine große Liebe Mandira (Kajol) trifft, scheinen alle Probleme erst einmal nebensächlich.

Nach den Terroranschlägen vom 11. September und einem rassistischen Überfall allerdings verändert sich auch das Leben des Paares dramatisch. Mandira fordert Rizvan auf, den Präsidenten der USA zu treffen und ihm zu sagen «Mein Name ist Khan und ich bin kein Terrorist». Rizvan macht sich auf zu einer Reise, um für seine Liebe zu kämpfen.

Der Bollywood-Film von Regisseur Karan Johar vereint klassische Elemente mit einer in den USA angesiedelten Politstory, der es nicht an Emotionen mangelt.

(My Name Is Khan, Indien 2010, 107 Min., FSK o. A., von Karan Johar, mit Shah Rukh Khan, Kajol) (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+