Nolan dreht Batman - aber wohl nicht in 3D

Man muss ja nicht jeden Hype mitmachen. Schon gar nicht, wenn man Batman ist: Wally Pfister, der bereits bei "Batman Begins" und "The Dark...
23.04.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Man muss ja nicht jeden Hype mitmachen. Schon gar nicht, wenn man Batman ist: Wally Pfister, der bereits bei "Batman Begins" und "The Dark...

Man muss ja nicht jeden Hype mitmachen. Schon gar nicht, wenn man Batman ist: Wally Pfister, der bereits bei "Batman Begins" und "The Dark Knight" hinter der Kamera stand, ließ gegenüber "Cinematical" durchsickern, dass 3D für ihn und Regisseur Christopher Nolan für die Fortsetzung der Reihe wohl keine Option sei. "Wir drehten eine Szene von 'The Dark Knight' in dem Format, damit wir sagen konnten, dass wir es mal gemacht haben." Die beiden seien sich hingegen einig, dass sie das Sequel auf Film und nicht digital drehen wollen, erklärte der 48-Jährige und bestätigte Nolan damit indirekt als Regisseur des Projektes - bisher liegt nämlich weder von ihm noch vom Studio eine offizielle Ansage zum Thema Batman vor.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+