Normale Blu-ray-Player werden 3D-fähig

Blu-ray-Player mit HDMI-1.3-Anschluss können doch 3D-Content wiedergeben. Bislang hieß es, Abspielgeräte bräuchten einen 1.4-Anschluss. D...
08.01.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Normale Blu-ray-Player werden 3D-fähig

Ein Hindernis weniger auf dem zum 3D-Heimerlebnis: Abspielgeräte mit HDMI-1.3-Anschluss können upgedatet werden.

Sony

Blu-ray-Player mit HDMI-1.3-Anschluss können doch 3D-Content wiedergeben. Bislang hieß es, Abspielgeräte bräuchten einen 1.4-Anschluss. D...

Blu-ray-Player mit HDMI-1.3-Anschluss können doch 3D-Content wiedergeben. Bislang hieß es, Abspielgeräte bräuchten einen 1.4-Anschluss. Doch mittels Firmware-Update soll jetzt Abhilfe geschaffen werden. Ältere Abspielgeräte, unter anderem die PlayStation3, sollen dadurch in der Lage sein, in die die dritte Dimension vorzustoßen. Doch für den Verbraucher ist damit nur die Hälfte des Problems gelöst. Um dreidimensionale Inhalte ansehen zu können, benötigt man immer noch einen 3D-fähigen Fernseher (der eine HDMI-1.4-Schnittstelle besitzen muss). Zudem müssen bei 1.3-Abspielgeräten trotz Update Qualitätsverluste hingenommen werden. Statt mit 1080p (progressive) wird nur eine Bilddarstellung von 1080i (interlaced / Halbbildaufbau) möglich sein. Außerdem steht noch nicht fest, ob alle Hersteller das nötige Update zur Verfügung stellen werden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+