Film «Plan B für die Liebe»: J.Lo in harmloser Liebeskomödie

Hamburg. Die Liebe trifft einen oft genau dann, wenn man sie nicht erwartet. So ergeht es auch Zoe (Jennifer Lopez, «Das Schwiegermonster»), die schon in den Dreißigern ist und sich sehnlich ein Baby wünscht.
11.05.2010, 15:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. Die Liebe trifft einen oft genau dann, wenn man sie nicht erwartet. So ergeht es auch Zoe (Jennifer Lopez, «Das Schwiegermonster»), die schon in den Dreißigern ist und sich sehnlich ein Baby wünscht.

Frustriert von zahllosen gescheiterten Dates entscheidet sie sich letztendlich für eine künstliche Befruchtung. Ausgerechnet unmittelbar nach dem Eingriff läuft sie dem charmanten Stan (Alex O'Loughlin, «Der Klang des Herzens») über den Weg, und prompt ist es um sie geschehen. So wächst und gedeiht nicht nur das zarte Pflänzchen Liebe zwischen den beiden, sondern auch das Kind unter ihrem Herzen. Zoe weiß, dass sie ihrem Lover irgendwann einmal ihre Schwangerschaft gestehen muss.

Die Handlung ist so unwahrscheinlich, wie es bei Liebeskomödien aus Hollywood nicht unüblich ist. Regisseur Alan Poul («Rom») hat die Story mit dem vorhersehbaren Ende dennoch so geschickt inszeniert, dass der Film bei Romantikern gut ankommen wird.

(Plan B für die Liebe, USA 2010, 106 Min., FSK o. A., von Alan Poul, mit Jennifer Lopez, Alex O'Loughlin, Eric Christian Olsen, ) (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+