Robert Wersig ist das "Superhirn"

Deutschland hat zwar noch immer keinen neuen "Wetten, dass ..?"-Moderator, aber immerhin gibt es jetzt ein amtliches "Superhirn": Robin Wersig ...
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (c) teleschau - der mediendienst

Deutschland hat zwar noch immer keinen neuen "Wetten, dass ..?"-Moderator, aber immerhin gibt es jetzt ein amtliches "Superhirn": Robin Wersig ...

Deutschland hat zwar noch immer keinen neuen "Wetten, dass ..?"-Moderator, aber immerhin gibt es jetzt ein amtliches "Superhirn": Robin Wersig aus Massen bei Brandenburg ging aus Jörg Pilawas ZDF-Show "Deutschlands Superhirn 2011" als Gewinner hervor. Mit seiner Gedächtnis- und Rechenleistung verblüffte der 29-Jährige am Mittwoch nicht nur die Jury, er wurde auch von den Live-Zuschauern an die Spitze gewählt. Die launige Primetimeshow, in der ein Tänzchen der Schauspielerkollegen Anja Kling und Axel Prahl ebenso zu den Highlights gehörte wie die unfassbaren Leistungen von Wersig, immerhin auch amtierender "Weltmeister im Kopfrechnen", war auf ganzer Linie ein Erfolg: Die ZDF-Sendung überzeugte mit 6,4 Millionen Zuschauern - der Marktanteil von 21 Prozent bedeutete den klaren Tagessieg. Zu den Gewinnern des Abends gehört auch Jörg Pilawa selbst: Er machte seine Sache beim neuen Casting-Format so gut, dass der Name Pilawa bereits wieder mit dem Thema "Wetten, dass ..?" in Verbindung gebracht wird - obwohl Pilawas klares Nein zur Gottschalk-Nachfolge nach wie vor Bestand hat. Der Moderator wird bereits am Mittwoch, 18. Januar, 20.15 Uhr, im ZDF mit einem neuen Format auftreten, das speziell auf ihn zugeschnitten ist: "Die Quizshow mit Jörg Pilawa" ist rein konzeptionell gesehen allerdings nichts wirklich Neues: In Zweierteams kämpfen die Kandidaten um einen Gewinn von 250.000 Euro. Zwölf Wissensfragen müssen geknackt werden. Wer eine Antwort nicht weiß, kann in zwei Fällen ersatzweise durch die Bewältigung einer körperlichen Aufgabe eine Runde weiterkommen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+