Film Spanische Umweltkomödie «Federicos Kirschen»

Hamburg. In einem Tal in Nordspanien lebt Federico (Celso Bugallo), der sehr naturverbunden ist und ganz fest an das Kyoto- Protokoll zum Schutz des Weltklimas glaubt. Leider gibt es ein Kraftwerk, das sich in unmittelbarer Nähe befindet und gegen das Federico seit 30 Jahren mit skurrilen Methoden kämpft.
03.05.2010, 15:22
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Hamburg. In einem Tal in Nordspanien lebt Federico (Celso Bugallo), der sehr naturverbunden ist und ganz fest an das Kyoto- Protokoll zum Schutz des Weltklimas glaubt. Leider gibt es ein Kraftwerk, das sich in unmittelbarer Nähe befindet und gegen das Federico seit 30 Jahren mit skurrilen Methoden kämpft.

Mit Beharrlichkeit zieht er immer wieder los, um Obst, Gemüse und auch das Land zu schützen. Doch nicht alle im Dorf sind seiner Meinung, und bald hat der Umweltaktivist nur noch wenige Freunde. Jose Antonio Quirós hat die charmante Geschichte über die Liebe zur Natur und die Unfähigkeit eines Menschen, die Macht des Fortschritts aufzuhalten, in Szene gesetzt.

(Federicos Kirschen, Spanien 2008, 95 Min., FSK o. A., von Jose Antonio Quirós, mit Celso Bugallo, Gary Piquer, Clara Segura) (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+