Spidey noch ohne Gegner

Da Gerücht wurde nun von Sony bestätigt: Der vierte "Spider-Man"-Film wird noch eine Weile auf sich warten lassen. Als Grund für die Vers...
08.01.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Da Gerücht wurde nun von Sony bestätigt: Der vierte "Spider-Man"-Film wird noch eine Weile auf sich warten lassen. Als Grund für die Vers...

Da Gerücht wurde nun von Sony bestätigt: Der vierte "Spider-Man"-Film wird noch eine Weile auf sich warten lassen. Als Grund für die Verspätung werden Meinungsverschiedenheiten über den Bösewicht genannt. Regisseur Sam Raimi favorisiert den fiesen Flugkünstler The Vulture, den John Malkovich eigentlich schon im dritten Teil spielen sollte, bevor sich das Studio für The Venom entschied. Nun will Sony dem Regisseur wieder einen Strich durch die Rechnung machen: Spider-Man (wieder von Tobey Maguire gespielt) soll mit Black Cat eine weibliche Gegnerin bekommen, mit der er in den Comics auch eine Romanze hat. Zumindest wird, so berichtet "Empire Online", derzeit an einem Kompromiss gearbeitet. Bis der gefunden ist, kann es allerdings dauern. Der geplante Kinostart im Mai 2011 scheint jedenfalls unerreichbar, und Cast und Crew wurde geraten, die Wartezeit mit anderen Projekten sinnvoll zu nutzen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+