Startschuss fürs HDTV

So scharf wie die Kufen der Eisschnellläufer und so glatt wie das Eis, auf dem sie dahingleiten: So - oder so ähnlich - soll auch das Fernsehbild...
29.01.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

So scharf wie die Kufen der Eisschnellläufer und so glatt wie das Eis, auf dem sie dahingleiten: So - oder so ähnlich - soll auch das Fernsehbild...

So scharf wie die Kufen der Eisschnellläufer und so glatt wie das Eis, auf dem sie dahingleiten: So - oder so ähnlich - soll auch das Fernsehbild zu den Olympischen Winterspielen, die vom 12. bis 28.02. im kanadischen Vancouver stattfinden, wirken. ARD, ZDF, ARTE und Kabel Deutschland starten zeitgleich zum Beginn der Spiele mit der Einspeisung von HDTV-Programmen ins Kabelnetz. Damit können die Zuschauer künftig "Das Erste HD", "ZDF HD" und "ARTE HD" unverschlüsselt und hochauflösend über die Kabelnetze des Netzbetreibers empfangen. Die Einspeisung der öffentlich-rechtlichen HDTV-Programme wurde damit im Rahmen der bestehenden Verträge langfristig geregelt. Kabelkunden benötigen für den HDTV-Empfang einen HDTV-tauglichen Digital Receiver und einen HDTV-Fernseher mit dem Logo "HD ready" oder "Full HD".

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+