Außerirdische und übernatürliche Serien im Anflug Sternstunden bei RTL II

Galaktisches Programm bei RTL II: Der Münchner Sender beschert Sci-Fi-Freunden ein frohes neues Jahr.
08.01.2010, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Ute Nardenbach

Galaktisches Programm bei RTL II: Der Münchner Sender beschert Sci-Fi-Freunden ein frohes neues Jahr.

Statt "it's fun" wäre "Beam me up!" sicher auch ein schönes Motto für RTL II gewesen. Der Münchner Sender entwickelt sich immer mehr zum Sci-Fi-Kanal. Auch 2010 gibt es dort wieder viele Sternstunden. Besonders beliebt wird man sich bei der intergalaktisch interessierten Fangemeinde wohl durch "Stargate Universe", kurz "SGU", machen. RTL II sicherte sich die Rechte an der neuen Serie aus dem erfolgreichen Sternentor-Franchise noch vor dem US-Start im vergangenen Herbst. Ab 24. Februar folgt nun schließlich mittwochs, 20.15 Uhr, die deutsche Free-TV-Premiere der 20 Folgen von Staffel eins. Im Pay-TV geht's bei Sci Fi nur unwesentlich früher am 17.02. los.

In die unendlichen Weiten des Weltraums wird bald also auch hierzulande ein weiteres Raumschiff eindringen. Die "Destiny" bringt Charakterdarsteller Robert Carlyle ("Trainspotting", "Ganz oder gar nicht") und sein Team (unter anderem Lou Diamond Phillips, Ming-Na) in noch fernere Galaxien. Der Start der neuen, dritten Serie aus dem Franchise sorgte in den USA, Großbritannien, Kanada und Australien für gute Quoten. Trotz mittlerweile zurückgehender Zuschauerzahlen wurde nun sogar eine zweite Staffel angekündigt.

Wie "Stargate" und "Stargate Atlantis" wurde "SGU" von Brad Wright und Robert Cooper entwickelt. Punkten will man mit einer hochwertigeren Optik (unter anderem Außendrehs), emotionalerer Charakterzeichnung und der für "Stargate" typischen Portion Humor. Außerdem versichert Produzent Joseph Mallozzi: Die neue Serie "ist fest verankert in der bestehenden 'Stargate'-Mythologie, dringt aber auf eine interessante Art und Weise auch in eine neue Richtung vor. Sie wird 'Stargate'-Veteranen entzücken, aber gleichzeitig auch Neulingen gefallen, die nicht unbedingt den Unterschied zwischen Alteranern und Asuranern kennen."

Übernatürlich wird es bei RTL II bereits ab 16. Januar. Zwei ganz besondere Männer dominieren dann das Samstagnachmittagsprogramm. Bevor der junge Superman (Tom Welling), der mittlerweile auch schon einige Fernsehjahre auf dem stählernen Buckel hat, um 18.00 Uhr in der achten "Smallville"-Staffel neue Abenteuer erlebt, darf "The Listener" ran.

Der Mystery-Crime-Mix aus Kanada handelt von dem Rettungssanitäter Toby Logan (Craig Olejnik), der eine ganz besondere Gabe hat: Er kann die Gedanken der Menschen um ihn herum lesen. Fluch oder Segen? Für die Menschen, denen er dadurch - samstags ab 17.10 Uhr - helfen kann, sicher Letzteres. In den USA fand man das Konzept weniger spannend. Die Ausstrahlung der Serie wurde nach wenigen Folgen gestoppt. In Kanada ist aber bereits eine zweite Staffel in Planung.

Frauenpower der besonderen Art folgt schließlich im Februar (ab 24.02., 22.05 Uhr). Dann lässt RTL II in deutscher Erstausstrahlung die "Bionic Woman" los. Jaime Sommers (Michelle Ryan) werden nach einem schweren Autounfall einige Körperteile durch bionische Prothesen ersetzt: Sie bekommt einen neuen Arm, ein neues Auge und zwei neue Beine. Zudem pflanzt man ihr Mikrochips ins Hirn. Derart gepimpt soll sie fortan als Undercover-Agentin für die Regierung arbeiten. Wegen schwindender Quoten wurde die Produktion, die nicht nur entfernt an die 70er-Jahre-Serien "Der Sechs-Millionen-Dollar-Mann" und "Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau" erinnert, in den USA allerdings nach acht Episoden bereits wieder abgesetzt.

Neben der "Destiny" aus "SGU" fliegt im Fabruar auch wieder die "Galactica" durchs All. Es ist ihr letzter Flug. Mit der vierten Staffel von "Battlestar Galactica" (ab 24.02., 23.00 Uhr), die RTL II als deutsche Free-TV-Premiere zeigt, endet die epische Weltraumsaga. Doch die Fans, die in den USA bereits zahlreich einschalteten, müssen sich nicht grämen. Das Prequel-Spin-off "Caprica", das die Zuschauer 58 Jahre in die Vergangenheit der "Galactica"-Zeitrechnung bringen wird, startet Ende Januar im US-Fernsehen. Das ist wohl dann die nächste extraterrestrische Investition von RTL II.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+