Tatort-Kritik Die abtrünnige Tochter

In ihrem aktuellen Fall ermitteln Thorsten Falke und Julia Grosz im Milieu russischer Waffenhändler. „Macht der Familie“ kommt trotz des brisanten Themas nicht so richtig in Schwung.
18.04.2021, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Die abtrünnige Tochter
Von Iris Hetscher

Der Sarg eines Polizisten wird aus einem Flugzeug geladen, uniformierte Kollegen schultern ihn, um ihn der Familie zu übergeben. Die verantwortliche Ermittlerin zeigt dazu einen mehr als beklommenen Gesichtsausdruck. Was ist da passiert? So beginnt der aktuelle Fall des Duos Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) aus Hamburg, der mit „Macht der Familie“ (ARD, Sonntag, 20.15 Uhr) betitelt ist.

Alles lesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUM 1. GEBURTSTAG

12 Monate

8,90 € 4,99 € mtl.
im Jahresabo

12 Monate 45% sparen

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren