"Tatort"-Kritik "In seinen Augen" ist leider nur ein lauer Sommerkrimi

Ein Diamant aus Hunde-Asche, ein Millionenerbe und ein Betrüger sind die Zutaten für den letzten "Tatort" vor der Sommerpause. So richtig gut funktioniert das Rezept jedoch nicht.
24.06.2022, 13:43
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Simon Wilke

Angenommen es kommt eine Frau zum Tier-Bestatter und lässt aus der Asche ihres verstorbenen Golden Retrievers einen Diamanten pressen. Wie gut stehen wohl die Chancen, dass bei der verwitweten (nein, nicht wegen des Hundes) älteren Dame noch weitere Schätze zu holen sind – aus der Perspektive eines Betrügers/Heiratsschwindlers/Erbschleichers betrachtet? Denn genau das ist Ex-Knacki Hannes Petzold (Klaus Steinbacher). Sechs Jahre saß der Tierpfleger, weil er alleinstehende Frauen um ihr Erspartes brachte. Nun könnte er wieder verurteilt werden, diesmal allerdings wegen eines Mordes.

Weiterlesen mit

Flexibel

8,90 € mtl.,
1. Monat kostenlos

Monatlich kündbar

Jetzt bestellen

ZUR URLAUBSZEIT

66% sparen

3 Monate für
einmalig 8,90 €

Danach jederzeit kündbar

Angebot sichern

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren