Tatort-Kritik Der Countdown läuft

In "Katz und Maus", dem neuen Tatort aus Dresden, gerät Polizeichef Schnabel in die Fänge eines Verschwörungstheoretikers. Gorniak und Winkler haben nur 24 Stunden Zeit, um ihn zu retten - und die Uhr tickt.
19.11.2022, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Der Countdown läuft
Von Alexandra Knief

Der Zuschauer ahnt es schon: Die Klatschblatt-Journalistin Brigitte Burkhard (Elisabeth Baulitz), die gerade Feierabend gemacht hat, wird nicht zu Hause ankommen. Und tatsächlich. Als sie aufwacht, liegt sie gefesselt auf einem Bett in einem großen, kahlen Raum. Vor ihr ein Mann mit einer Maus-Maske, der sie zwingt, eine Liste mit Namen vor einer laufenden Kamera vorzulesen.

Weiterlesen mit

8,90 € 0,00 € im 1. Monat

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Monat ausgiebig testen
  • Monatlich kündbar

1. MONAT GRATIS

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren