Tukur tut den Quoten gut

Erfolgreicher Auftakt: 8,66 Millionen Zuschauer sahen zu, wie Ulrich Tukur erstmals als "Tatort"-Kommissar im Film "Wie einst Lilly" ermittelte. ...
03.12.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Erfolgreicher Auftakt: 8,66 Millionen Zuschauer sahen zu, wie Ulrich Tukur erstmals als "Tatort"-Kommissar im Film "Wie einst Lilly" ermittelte. ...

Erfolgreicher Auftakt: 8,66 Millionen Zuschauer sahen zu, wie Ulrich Tukur erstmals als "Tatort"-Kommissar im Film "Wie einst Lilly" ermittelte. Mit einem Marktanteil von 23,6 Prozent holte sich das Erste damit den klaren Tagessieg beim Gesamtpublikum. Besonders erfreulich für die ARD: Unter den 14- bis 49-Jährigen schalteten 3,01 Millionen ein und bescherten der ARD mit 18,7 Prozent Marktanteil auch in der jungen Zielgruppe den Tagessieg - noch vor RTL und ProSieben. Tukur nutzte für seinen Einstand als Wiesbadener LKA-Beamter Felix Murot einen Jubiläumstermin: Am 29. November 1970 flimmerte der erste "Tatort" mit dem Titel "Taxi nach Leipzig" über die Fernsehschirme - fast auf den Tag genau 40 Jahre später lief "Wie einst Lilly". Das Besondere an Tukurs Ermittler: Er leidet an einem Gehirntumor. Die Idee zu dieser Geschichte hatte der 53-jährige Schauspieler selbst: "Ich wollte, dass der Protagonist mindestens so interessant sein sollte wie der zu lösende Fall. Das erreicht man, wenn man die Figur an den Abgrund des Lebens stellt." Ulrich Tukur wird künftig einmal im Jahr im HR"-Tatort" ermitteln.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+