Die Kinostarts vom 29. April

Von männlichen Pudeln und anderen Katastrophen

München. "I love you Philip Morris" ist der Name einer Klamotte mit Jim Carrey und Ewan McGregor, die am Donnerstag in die Kinos kommt. Außerdem in unserer Video-Kritik: Sandra Bullock als hysterische Stalkerin und Teeniestar Miley Cyrus in einer Komödie.
23.04.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

München. "I love you Philip Morris" ist der Name einer Klamotte mit Jim Carrey und Ewan McGregor, die neu anläuft. Außerdem in unserer Video-Kritik: Sandra Bullock als hysterische Stalkerin, Miley Cyrus in einer Komödie und der Streifen "Zu scharf, um wahr zu sein".

Der Film macht auf schwule Komödie, reiht aber nur einen Kalauer an den nächsten: "I love you Philipp Morris" mit "Die Maske" Jim Carrey und dem gräßlich blondierten Ewan McGregor kam bei unseren Video-Kritikern gar nicht gut an.

Auch Sandra Bullock in "Verrückt nach Steve" ist eher zum Abgewöhnen - sie spielt eine hysterische Stalkerin. Und bekam dafür den Preis "Die goldene Himbeere", mit der in Hollywood die schlechteste schauspielerische Leistung gekürt wird.

Auf dem Positiv-Konto sind dagegen die beiden anderen Streifen gelandet, die am 29. ins Kino kommen: "Mit Dir an meiner Seite" mit Miley Cyrus und "Zu scharf, um wahr zu sein", der zwar einen blöden Titel hat, aber viel komödiantischen Inhalt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+