ZDF erobert die Champions League

Paukenschlag in Mainz: Das ZDF hat das Rennen um die Übertragungsrechte der UEFA Champions League ab der Saison 2012 / 2013 im Free-TV gemacht. ...
08.04.2011, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Paukenschlag in Mainz: Das ZDF hat das Rennen um die Übertragungsrechte der UEFA Champions League ab der Saison 2012 / 2013 im Free-TV gemacht. ...

Paukenschlag in Mainz: Das ZDF hat das Rennen um die Übertragungsrechte der UEFA Champions League ab der Saison 2012 / 2013 im Free-TV gemacht. Der bisherige Rechteinhaber und Mitbewerber SAT.1 geht somit leer aus. Laut Medienberichten sollen sich die Rechtekosten auf mehr als 50 Millionen Euro pro Saison belaufen. SAT.1 überträgt die Fußball-Königsklasse seit 2009 im deutschen Free-TV. Mit Abschluss der Spielzeit 2011 / 2012 endet der Vertrag mit dem UEFA-Rechtevermarkter T.E.A.M., zuvor war die Champions League lange Jahre beim Privatsender RTL zu sehen. Ganz überraschend kommt Coup der Mainzer nicht. Beim ZDF hatte man in den vergangenen Wochen "Ergänzungsbedarf beim Thema Sport" erkannt. Strittig schien einzig die Frage der Sponsorenhinweise, die das ZDF gemäß Rundfunkänderungs-Staatsvertrag nicht nach 20.00 Uhr ausstrahlen darf. Wie aus einer Mitteilung des ZDF hervorgeht, haben sich Sender und Rechteinhaber darauf verständigt, dass man auf entsprechende Einspieler zur fortgeschrittenen Sendezeit ab 2013 verzichten werde. Andreas Bartl, Chef des Hauptkonkurrenten SAT.1, schließt derweil eine Klage gegen das Ergebnis nicht aus: "Wir sind nach wie vor überzeugt, dass die Ausstrahlung der Champions League im ZDF problematisch ist und werden alle rechtlichen Möglichkeiten prüfen." - Die deutschen Pay-TV-Rechte an der Champions League behält derweil der einzige Bewerber Sky.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+