Angebot in Brinkum kommt gut an

Gesprächskreis für Andersliebende

Stuhr-Brinkum. Vier Monate ist es her, dass Oliver Müller – gespannt und unsicher, ob überhaupt jemand kommen würde – in der historischen Backstube des Mehr-Generationen-Hauses (MGH) Brinkum saß und die Eingangstür anstarrte. Zwei gute Freunde waren damals an seiner Seite – sie sollten ihn bei Bedarf beim ersten Termin der neu gegründeten Gruppe „Outright – ein Gesprächskreis für Andersliebende“ unterstützen.
22.10.2017, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von FR
Gesprächskreis für Andersliebende

Oliver Müller

Stuhr-Brinkum. Vier Monate ist es her, dass Oliver Müller – gespannt und unsicher, ob überhaupt jemand kommen würde – in der historischen Backstube des Mehr-Generationen-Hauses (MGH) Brinkum saß und die Eingangstür anstarrte. Zwei gute Freunde waren damals an seiner Seite – sie sollten ihn bei Bedarf beim ersten Termin der neu gegründeten Gruppe „Outright – ein Gesprächskreis für Andersliebende“ unterstützen. „Denn ich dachte, es sei vielleicht etwas gewagt, eine solche Gruppe ausgerechnet in Brinkum zu gründen“, erzählt der 31-jährige ehrenamtliche Gründer des Treffs.

Aber diese Bedenken waren unnötig. Nicht nur, dass Müller, eigentlich gebürtiger Schwabe, seither Jung und Alt, Mann und Frau, Schwul, Bi und Hetero als Gäste begrüßen durfte, sie kamen und kommen sogar aus Syke oder Bruchhausen-Vilsen, um am Gesprächskreis teilzunehmen. Inzwischen habe sich, sagt Müller, ein fester Kern von etwa sechs Teilnehmern gebildet, die sich regelmäßig im MGH treffen, um sich auszutauschen. Auch neue Gäste kommen immer wieder dazu.

Gesprochen wird nicht nur über „Homo-Themen“ wie die Ehe für alle, sondern über alles, was die Gäste bewegt und beschäftigt. „Zwischen Fremden, die zusammenkamen, weil sie etwas teilen, das in der Gesellschaft leider manchmal immer noch als ‚fremd‘ gilt, hat sich langsam eine zarte Bande der Freundschaft entwickelt“, so Müller. „Einfach, weil wir uns als Menschen sympathisch sind.“ Mittlerweile werden auch Freizeit-Unternehmungen angedacht. Auch Vorträge oder eine größere „schwul-lesbische“ Veranstaltung im MGH kann sich Müller vorstellen.

Was er sich für die Zukunft erhofft? „Mehr Menschen erreichen, mehr Teilnehmer gewinnen, Hemmschwellen abbauen und die Botschaft verbreiten, dass wir alle immer eine Sache gemeinsam haben – wir alle sind Menschen.“

Der Gesprächskreis „Outright“ findet an jedem zweiten und vierten Mittwoch im Monat um 18.30 Uhr im MGH Brinkum in der Bremer Straße 9 statt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+