Führungswechsel in der Physiotherapie-Praxis Einemann: Christian Bäron übernimmt das Zepter

Hahn im Korb und jetzt auch Chef

Gnarrenburg. Fitness und die Wiederherstellung der körperlichen Gesundheit ihrer Patienten sind das erklärte Ziel der Physiotherapie-Praxis Einemann. Seit 27 Jahren setzt sich das Team in Gnarrenburg in der Seestraße 22 für das Wohlergehen seiner Kundschaft ein.
03.12.2015, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von INGRID MAHNKEN
Hahn im Korb und jetzt auch Chef

Physiopraxis

Ingrid Mahnken

Fitness und die Wiederherstellung der körperlichen Gesundheit ihrer Patienten sind das erklärte Ziel der Physiotherapie-Praxis Einemann. Seit 27 Jahren setzt sich das Team in Gnarrenburg in der Seestraße 22 für das Wohlergehen seiner Kundschaft ein. Zum 1. Januar beginnt mit der Übernahme der Praxis durch den Physiotherapeuten Christian Bäron eine neue Ära.

Der 49-jährige Ostereistedter freut sich auf die neue Herausforderung. Für die Patienten und das Team ist er kein Unbekannter. Seit 20 Jahren ist er in der Physiotherapie-Praxis Einemann „der Mann für alle Fälle.“ Gisela Einemann kann sich keinen besseren Nachfolger vorstellen. „Die Patienten vertrauen und lieben ihn und seine ruhige und besonnene Art.“ Und nicht nur das: „Als einziger Mann unter zwölf weiblichen Kolleginnen ist er natürlich der Hahn im Korb, ohne Christian läuft hier nichts.“

Davon profitieren die Patienten ebenso wie seine Kolleginnen. „Wir tun aber auch alles für ihn“, witzelt Physiotherapeutin Meike Döscher und ihre Kollegin Sabine Purschke ergänzt mit einem Augenzwinkern: „Wenn wir doch mal aus der Reihe tanzen, fängt er uns auf seine liebenswürdige Art schon wieder ein.“ Überhaupt ist das Klima in der Praxis Einemann „Weltklasse“, Physiotherapeutin Jasmin Labs: „Wir sind alle froh, dass wir Christian haben, er ist der ruhende Pol und hat das Herz auf dem rechten Fleck.“

An dem Konzept, den Patienten in seiner Ganzheit zu erfassen, um ihn umfassend physiotherapeutisch zu behandeln und zu beraten, wird sich künftig nichts ändern. Physiotherapie, Krankengymnastik nach Bobath, Lymphdrainage, Massage, Trainingstherapie und mehr: Das Spektrum an Therapieverfahren ist groß. Ob in der Rehabilitation nach Krankheiten, Unfällen oder Operationen, das Team setzt alles daran, dass die Patienten Mut und Hoffnung schöpfen und zu alter Stärke zurückfinden.

Die Praxis verfügt über fünf Therapieräume und einen Gymnastikraum mit Trainingsgeräten, in denen auch in Gruppen gearbeitet werden kann. Hausbesuche gehören zum Service. Damit auch in Zukunft alles wie am Schnürchen läuft, sucht das Physioteam zurzeit dringend qualifizierte Verstärkung.

Geöffnet ist die Praxis montags und mittwochs von 7.30 bis 20 Uhr, dienstags und donnerstags von 7.30 bis 19 Uhr und freitags von 7.30 bis 17 Uhr.

Gisela Einemann möchte nach dem Führungswechsel etwas kürzertreten, bleibt dem Team und den Patienten als Teilzeitkraft aber noch erhalten. Alle können sich keine bessere Lösung vorstellen. „Sie ist und bleibt die Seele der Praxis - wirklich das Beste, was uns passieren konnte. „Natürlich wird es auch mit Christian genauso prima weiterlaufen und trotzdem wird der Abschied von Gisela für alle natürlich nicht leicht werden“ ist die einstimmige Meinung im Kollegenkreis.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+