Einkaufszentrum Arsterdamm: Besorgungen an einem Ort erledigen

Im Herzen des Quartiers

Inhabergeführte Geschäfte, die Qualität und Service bieten – dies findet man im Einkaufszentrum Arsterdamm. Möchte man vor Weihnachten Besorgungen machen, so kann man hier vieles an einem Ort erledigen und wertvolle Zeit sparen.
03.12.2015, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Bianca Kläner

Inhabergeführte Geschäfte, die Qualität und Service bieten – dies findet man im Einkaufszentrum Arsterdamm. Möchte man vor Weihnachten Besorgungen machen, so kann man hier vieles an einem Ort erledigen und wertvolle Zeit sparen.

Wer noch Adventsdekoration braucht, findet bei Doris Hamanke und ihrem Team eine Auswahl geschmackvoller Artikel. Eltern, die mit ihren Kindern basteln möchten, bekommen hier das nötige Zubehör. Auch Schönes und Nützliches zum Verschenken bieten Doris Hamanke, ihr Mann Udo sowie Mitarbeiterinnen Ingrid Greinke, Anne Haupt und Heike Harjes den Kunden. „Neu im Sortiment sind Geschenkkarten“, berichtet die Inhaberin. „Die gibt es zum Beispiel für Douglas, Ikea, iTunes und Tchibo.“

Das Geschäft versorgt die Bevölkerung mit Zeitschriften, BSAG-Fahrkarten, Schul- und Schreibwaren und vielem mehr. Kinder, die sich zu Weihnachten einen Füller wünschen, können ihn bei Doris Hamanke ausprobieren. Natürlich ist das Schreibwarengeschäft auch der richtige Ansprechpartner, wenn es um ansprechende Geschenkverpackung geht. Wer mit DHL etwas an seine Lieben verschicken möchte, sollte bis zum

22. Dezember zu Hamanke kommen, damit das Präsent noch rechtzeitig eintrifft.

Der Gang zum Optiker ist Vertrauenssache, und die Bewohner des Quartiers verlassen sich bereits seit 1993 auf das handwerkliche Können und den besonderen Service von Augenoptikermeisterin Kai Heinrich. Ob kostenloser Sehtest, eine neue Brille oder Kontaktlinsen – bei „Ihr Optiker Heinrich“ wird jeder Kunde individuell betreut und intensiv beraten. Besonders im Trend liegen derzeit die Change-Me Brillen, bei denen man aus 150 verschiedenen Fassungen und 350 Wechsel-

bügeln wählen kann. Ein paar Bügel kostet zwischen 30 und 45 Euro.

„Durch den Austausch der Bügel passend zur jeweiligen Garderobe hat man das Gefühl, eine neue Brille zu tragen, das ist bei den Kunden sehr beliebt“, berichtet Heinrich. Vor allem Frauen schätzten die Möglichkeit, bei überschau-

barem Kostenaufwand ihre Brille als modisches Accessoire ständig neu zu inszenieren. „Die Bügel kann man zu Weihnachten verschenken oder dafür einen Gutschein kaufen“, sagt die Optikerin. Auch reguläre Geschenkgutscheine bietet sie an: „Wer weiß, dass jemand bald eine neue Brille braucht, kann ihm damit eine Freude machen.“

In der Vorweihnachtszeit und während der Feiertage schlemmen die meisten Menschen ausgiebig. Wer traditionelle saisonale Leckereien wie Spekulatius und Zimtsterne in der hochwertigen Variante genießen möchte, bekommt sie bei der Bäckerei und Konditorei Lüllmann. „Wir haben zwölf weihnachtliche Gebäcksorten“, erklärt Mitarbeiterin Tanja Kokoscha. „Sehr beliebt ist zum Beispiel unser Lucia-Gebäck mit Baiser und Nuss.“ Die saisonalen Produkte stammten ebenso wie alle anderen Waren aus traditioneller handwerklicher Produktion im eigenen Betrieb.

„Unser Wickelkuchen ist

in der Adventszeit natürlich auch sehr gefragt“, berichtet Kokoscha. Stollen und Klaben seien weitere Beispiele für Klassiker, die viele Kunden verlangten. Wer für Weihnachten etwas brauche, solle am besten vorbestellen, um auf der sicheren Seite zu sein. „Für Brötchen und Baguettes meldet man sich zwei, drei Tage vorher“, sagt ihre Kollegin

Susanne Holz. „Wer Torten möchte, sollte uns noch früher Bescheid geben.“

„Vor Weihnachten haben wir immer gut zu tun, weil viele Kunden gern vor den Feier-

tagen noch zum Friseur gehen“, sagt Frauke Lorentz, Inhaberin des Haarstudio Arsten. „Wer einen Termin ausmacht, vermeidet Wartezeit.“ Schon seit 1981 verschönert die gelernte Friseurmeisterin die Köpfe der Arster. Lorentz ist seit der Betriebsgründung am selben Standort geblieben, und ihr handwerkliches Können sowie ihr freundlicher Service haben ihr einen großen Kreis treuer Stammkunden eingebracht. In ihrem Team gibt es nun zwei Neuzugänge: die beiden Gesellinnen Janka Ganske und Nicole Niestatek.

Der Friseursalon bietet Damen-, Herren-und Kinderhaarschnitte an. Für Colorationen setzt Lorentz auf die hochwertigen Produkte von Inoa, da diese ohne Ammoniak und

Geruchsentwicklung ein tolles Ergebnis erzielen. „Für die Haare ist das viel milder, das ist vielen Kunden sehr wichtig“, berichtet sie. Auch mit Foliensträhnen, Dauerwelle, Hochsteck- und Hochzeitsfrisuren kennen sich die Expertinnen bestens aus.

BIANCA KLÄNER

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+