US-Moderator Jimmy Kimmel verbrennt sich beim Truthahn-Braten die Haare

Das ging schief: Eigentlich wollte Moderator Jimmy Kimmel zu Thanksgiving ganz traditionell Truthahn zubereiten. Aber dabei zog er seine Haare in Mitleidenschaft.
26.11.2021, 08:13
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Los Angeles (dpa) - Brenzliger Feiertag für Jimmy Kimmel: Beim Zubereiten seines Thanksgiving-Truthahns hat sich der US-Moderator versehentlich ein paar Haare verbrannt. Der 54-Jährige teilte am Donnerstag ein Selfie von sich.

Unter seiner Kappe ist deutlich ein versengter Haaransatz zu sehen. „Fröhliches Thanksgiving euch allen“, schrieb Kimmel dazu. „Versucht, beim Anfeuern des Ofens nicht eure Haare und Augenbrauen zu verbrennen.“ Auf ein Thanksgiving-Dinner musste seine Familie offensichtlich trotzdem nicht verzichten. Kurz darauf postete Kimmel ein weiteres Bild, auf dem er einen knusprigen Truthahn in die Kamera hält.

Kimmels älteste Tochter Katie (30) kommentierte auf Instagram schlicht „Schon wieder?“, worauf der Moderator antwortete: „Jap. Es ist jetzt eine Feiertagstradition.“ Bei einem Auftritt in der „Ellen DeGeneres Show“ hatte Kimmel bereits im vergangnen Jahr von einem ähnlichen Missgeschick am amerikanischen Unabhängigkeitstag berichtet. Damals habe er an seinem Gasgrill eine „gewaltige Explosion“ ausgelöst, die seinen Bart, seine Augenbrauen und seine Wimpern versengt habe. Ein anderes Mal habe er seine komplette Krawatte beim Grillen verbrannt.

© dpa-infocom, dpa:211126-99-149393/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+