Hagener Waldschüler bei Landeswettbewerb „Jugend gestaltet“ erfolgreich / Einige stellen in Celle aus Junge Kunst kommt ins Museum

„ “ Hagen. Einen künstlerischen Erfolg kann die Waldschule Hagen-Beverstedt verbuchen: Acht Schülerinnen und ein Schüler des Gymnasiums waren mit ihrer Teilnahme am Landeswettbewerb „Jugend gestaltet“ erfolgreich und können sich über die Ausstellung ihrer Werke im Kunstmuseum Celle freuen. Die Ausschreibung sei eine ganz besondere Gelegenheit für die jungen Künstlerinnen und Künstler, meint Kunstlehrerin Sarah Harjes-Fritzsche.
15.04.2016, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Andrea Grotheer

Einen künstlerischen Erfolg kann die Waldschule Hagen-Beverstedt verbuchen: Acht Schülerinnen und ein Schüler des Gymnasiums waren mit ihrer Teilnahme am Landeswettbewerb „Jugend gestaltet“ erfolgreich und können sich über die Ausstellung ihrer Werke im Kunstmuseum Celle freuen. Die Ausschreibung sei eine ganz besondere Gelegenheit für die jungen Künstlerinnen und Künstler, meint Kunstlehrerin Sarah Harjes-Fritzsche. „Normalerweise wird immer eine bestimmte Richtung vorgegeben, hier gibt es kein festgeschriebenes Format oder Thema“, sagt die Pädagogin.

So gebe es verschiedene Möglichkeiten, sich zu präsentieren. „Das ist im Kunstbereich eher selten“, erklärt sie. Eine Gruppenarbeit im Bereich Fotografie haben Jana Brünjes, Christina Vogt, Laura Dering und Thora Bödecker eingereicht. Im Stil einer Punk-Band zurechtgemacht, haben sie sich auf einem Schrottplatz in Szene gesetzt und ablichten lassen.

Mit ihren Installationen unter der Überschrift „Schulwelten“ waren Jessica Wagner und Annika Betke erfolgreich. Aus alten Diercke-Schulatlanten haben sie Kleidung in Form von Schuluniformen entstehen lassen. Zu den kurzen Faltenröcken gehören Hosenträger, eine Krawatte, eine Tasche und eine Schultüte. „Natürlich waren das überholte Nachschlagewerke“, meint Sarah Harjes-Fritzsche schmunzelnd und erklärt: „Aus Papier lassen sich solche Dinge gut gestalten.“ Dem Thema „Du bist, was Du isst“ haben sich Nina Dany und Claas Puckhaber gewidmet. Auch für ihre Zeichnungen gab es, genau wie für die Medusa-Abbildung von Celina Mack, einen Platz im Kunstmuseum Celle. Und Nina Dany konnte gleich einen doppelten Erfolg verbuchen: Ihre Zeichnung „Music is in my life“ wurde ebenfalls in die Ausstellung aufgenommen. Die Ausstellungsobjekte hatten sie von den eingereichten Arbeiten offenbar abgehoben. „Aus über 1930 Einsendungen aus ganz Niedersachsen hat eine Fachjury 180 Werke getrennt nach Alter und Schulform ausgewählt, die jetzt für sechs Wochen professionell ausgestellt werden“, erzählt Kunstlehrerin Sarah Harjes-Fritzsche, die mit ihren Schülern die Ausstellungseröffnung Anfang April besucht hat. „Sie werden dort behandelt wie Profi-Künstler“, freut sie sich stellvertretend für ihre jungen Talente. „Alle haben viel Arbeit investiert und die in der Schule entstandenen Werke zum Teil zu Hause noch perfektioniert“, sagt Sarah Harjes-Fritzsche. In ihren Worten ist der wohl berechtigte Stolz auf ihre Schüler nicht zu überhören.

Alle zwei Jahre richtet der gleichnamige Trägerverein den niedersächsischen Landeswettbewerb „Jugend gestaltet“ aus, der unter der Schirmherrschaft der niedersächsischen Kultusministerin Frauke Heiligenstadt steht. „Der Schülerwettbewerb ,Jugend gestaltet’ bietet die Möglichkeit, kreative Begabungen künstlerisch auszuloten, zu beweisen und sich einem kundigen Urteil zu stellen. Eine fachkompetente Rückmeldung und Anerkennung zu erhalten, das ist der besondere Wert dieses Wettbewerbs“, erklärt die Ministerin im Vorwort des Ausstellungskatalogs, in dem alle ausgewählten Werke veröffentlicht werden. Teilnehmen können Jugendliche zwischen zehn und 20 Jahren mit Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Video, Plastik und dreidimensionale Werke.

Alle Aussteller und die jeweiligen Schulen erhalten eine Urkunde, außerdem gibt es einen Publikumspreis sowie einen Bundesförderpreis für zehn- bis 17-jährige Teilnehmer im Bereich Malerei. Die Ausstellung im Kunstmuseum Celle, Schlossplatz 7, in Celle, ist bis zum 29. Mai zu sehen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es auch im Internet unter der Adresse www.jugendgestaltet.de.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+