Fußball-EM Kronprinz Frederik besucht die dänische EM-Elf

Der dänische Kronprinz Frederik gilt als sportaffin. Bei einem Besuch der Fußballnationalmannschaft sagte er seine Unterstützung zu.
15.06.2021, 15:26
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Kopenhagen (dpa) - Nach dem Zusammenbruch von Spielmacher Christian Eriksen im EM-Spiel gegen Finnland hat Dänemarks Thronfolger Frederik (53) dem dänischen Nationalteam einen Besuch abgestattet.

Der sportaffine Kronprinz schaute am Dienstagvormittag beim Training der Dänen in Helsingör nördlich von Kopenhagen vorbei, um der Mannschaft um die Bundesliga-Profis Thomas Delaney und Yussuf Poulsen bei der Vorbereitung auf das Gruppenspiel gegen Belgien (Donnerstag/18.00 Uhr) die Unterstützung des Königshauses zu zeigen. Dabei wechselte er auch ein paar Worte mit Nationaltrainer Kasper Hjulmand.

Frederik ist für seine Begeisterung für den Sport bekannt und gilt unter anderem als ambitionierter Läufer. Vor wenigen Tagen erst hatte er im sogenannten Football Village im Zentrum von Kopenhagen mit dänischen Fußballgrößen wie Michael Laudrup gekickt und sich dabei auch Zweikämpfe mit dem früheren Hamburger Stig Töfting geliefert.

In Kopenhagen werden insgesamt vier EM-Spiele ausgerichtet, darunter die drei Vorrundenbegegnungen der Dänen und ein Achtelfinale. Die Auftaktpartie gegen Finnland mit dem dramatischen Kollaps von Eriksen war die erste EM-Begegnung, die jemals auf dänischem Boden ausgetragen worden war. Das Wichtigste sei, dass es Eriksen den Umständen entsprechend gut gehe, hatte Frederik gemeinsam mit seiner Frau, Kronprinzessin Mary (49), nach dem Vorfall mitgeteilt.

© dpa-infocom, dpa:210615-99-02176/2

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+