Neu im Bücherregal Die Passage nach Maskat

Mit "Passage nach Maskat" legt Bestsellerautor Cay Rademacher einen Krimi vor, der 1929 auf einem Ozeandampfer spielt. Eine Frau ist verschwunden - doch war sie überhaupt an Bord?
13.08.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Die Passage nach Maskat
Von Iris Hetscher

Und dann ist Dora weg. Gerade noch hatte Theodor Jung mit angehört, wie seine Frau sich mit seinem Schwiegervater gestritten hatte, kurze Zeit später ist sie verschwunden. Nicht nur das – angeblich hat niemand Dora jemals an Bord des Ozeanliners "Champollion" gesehen, auf der Fahrt vom südfranzösischen Marseille nach Maskat in Oman. Theodor Jung, der als Fotoreporter für die "Berliner Illustrierte" an Bord ist und die Hamburger Kaufmannsfamilie seiner Frau eher widerwillig begleitet, beginnt eine fieberhafte Suche. Oder sollte doch er sich geirrt haben?

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren