Bücher im Gespräch

In der Schwebe: "Raumfahrer" von Lukas Rietzschel

In seinem Roman "Raumfahrer" schreibt Lukas Rietzschel über zwei ostdeutsche Familien, deren Geschichten miteinander verwoben sind. Nach und nach werden Narben und Brüche offenbart.
08.09.2021, 16:05
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
In der Schwebe:
Von Fabian Dombrowski
In der Schwebe: "Raumfahrer" von Lukas Rietzschel

Lukas Rietzschel ist 1994 geboren und hat mit "Raumfahrer" seinen zweiten Roman veröffentlicht.

Matthias Rietschel

Die Zukunft liegt wahrlich nicht in Kamenz, Landkreis Bautzen, 40 Kilometer von Dresden entfernt. Bald schließt auch das Krankenhaus dort. Aber die Vergangenheit – die beschäftigt die Bewohner noch immer, vor allem Jan, geboren 1989, Krankenpfleger und Protagonist in Lukas Rietzschels Roman „Raumfahrer“. Als solche betrachtet Jan seine Eltern: Diese schwebten nach der Wiedervereinigung „in einer Zwischenwelt, ihrem Ausgangspunkt entrissen“. Vielleicht macht sich Jan nun auf die Suche nach diesem Ausgangspunkt, so genau weiß er das nicht, und er weiß auch nicht, was die Erinnerungsstücke mit ihm zu tun haben sollen, die ihm „der Alte“ aus dem Krankenhaus eines Tages zuschiebt.

Alles lesen mit

WK+ Basic

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 1 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 8,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Family

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar

Für 14,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

WK+ Premium

  • WK+ Artikel im Web und in der News-App
  • 4 Nutzer
  • Monatlich kündbar
  • E-Paper inkl. Archiv

Für 31,90 € mtl.

1. Monat gratis

Mehr Information

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi.

Duis arcu tortor, suscipit eget, imperdiet nec, imperdiet iaculis, ipsum. Sed aliquam ultrices mauris. Integer ante arcu, accumsan a, consectetuer eget, posuere ut, mauris. Praesent adipiscing. Phasellus ullamcorper ipsum rutrum nunc. Nunc nonummy metus. Vestibulum volutpat pretium libero. Cras id dui. Aenean ut eros et nisl sagittis vestibulum. Nullam nulla eros, ultricies sit amet, nonummy id, imperdiet feugiat, pede. Sed lectus. Donec mollis hendrerit risus. Phasellus nec sem in justo pellentesque facilisis. Etiam imperdiet imperdiet orci. Nunc nec neque.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Cras dapibus. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Vivamus elementum semper nisi.

Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren