José Saramago Der Messi der Bücher

Als bislang einziger Portugiese erhielt José Saramago 1998 den Literatur-Nobelpreis. Am 16. November wäre der große Erzähler 100 Jahre alt geworden. Eine Würdigung.
16.11.2022, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Der Messi der Bücher
Von Lars Fischer

Die Geschichte der portugiesischen Gegenwartsliteratur ist eine Geschichte der Spätentdeckten. Sie rankt sich um zwei Namen – Fernando Pessoa und José Saramago. Ersterer ist fast 50 Jahre nach seinem Tod überhaupt erst wahrgenommen worden, Letzterer musste 55 Jahre alt werden, bevor er sich als Schriftsteller durchsetzte, zuvor hatte er nur einen einzigen Roman und Gedichte herausgebracht.

Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren