Deutschland Adele bricht deutschen Streaming-Rekord

Die britische Sängerin Adele (27) hat mit ihrer Single "Hello" schon wieder einen Rekord gebrochen: Die Ballade wurde in der vergangenen Woche in Deutschland mehr als 3,5 Millionen Mal gestreamt.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Die britische Sängerin Adele (27) hat mit ihrer Single "Hello" schon wieder einen Rekord gebrochen: Die Ballade wurde in der vergangenen Woche in Deutschland mehr als 3,5 Millionen Mal gestreamt.

Nie zuvor sei ein Song auf Streaming-Plattformen wie Spotify binnen einer Chartwoche häufiger angehört worden, erklärte Hans Schmucker von GfK Entertainment. Bisheriger Rekordhalter sei im Frühjahr dieses Jahres der Titel "See You Again" von Wiz Khalifa feat. Charlie Puth gewesen. Angaben dazu, wie oft dieser Song damals abgespielt wurde, machte GfK auf Anfrage nicht.

GfK Entertainment erhebt die Zahlen seit Mai 2012. Grundlage sind werbefinanzierte und kostenpflichtige Musik-Streams ab einer Länge von 31 Sekunden. Insgesamt wurde "Hello" seit der Veröffentlichung Ende Oktober hierzulande über sieben Millionen Mal gestreamt.

Die Oscar-Gewinnerin Adele ("Skyfall") hatte mit ihrer Ballade bereits zum Start digitale Rekorde gebrochen, etwa als bestes Videodebüt des Jahres bei YouTube. Dort wurde der sechsminütige Clip in den ersten 48 Stunden 50 Millionen Mal angeklickt.

Bei der Musikerkennungs-App Shazam wurde "Hello" binnen der ersten 24 Stunden von mehr als zwei Nutzern pro Sekunde gesucht. "Niemals wurde eine Single am ersten Tag so oft "shazamed"", sagte ein Sprecher. Adeles drittes Album "25" erscheint am 20. November. (dpa)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+