Tickermeldung Barack Obama ehrt Bob Dylan

Es ist die höchste zivile Auszeichnung in den USA: Bei einer Feierstunde im Weißen Haus zeichnete US-Präsident Barack Obama Bob Dylan mit ...
01.06.2012, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von (c) teleschau - der mediendienst

Es ist die höchste zivile Auszeichnung in den USA: Bei einer Feierstunde im Weißen Haus zeichnete US-Präsident Barack Obama Bob Dylan mit ...

Es ist die höchste zivile Auszeichnung in den USA: Bei einer Feierstunde im Weißen Haus zeichnete US-Präsident Barack Obama Bob Dylan mit der "Presidential Medal Of Freedom" aus. Die Folk-Legende nahm die Auszeichnung persönlich entgegen. Dylan sei "einer der einflussreichsten Musiker des 20. Jahrhunderts", so die offizielle Begründung. Obama selbst erklärte, dass es "keinen größeren Giganten in der Geschichte der amerikanischen Musik" gebe. Er selbst sei "ein großer Fan", gab der US-Präsident zu und zollte der anhaltenden musikalischen Bedeutung von Dylan Tribut: "Heutzutage steht jeder, von Bruce Springsteen bis U2, vor Dankbarkeit in seiner Schuld." Die "Presidential Medal Of Freedom" wird an Menschen verliehen, die einen bedeutenden Beitrag "für die Sicherheit oder das nationale Interesse der USA, den Weltfrieden und kulturelle oder andere bedeutsame öffentliche Belange" geleistet haben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+