Aktuelle Tipps

Bei den Ärzten wird es "Dunkel": Das sind die Musik-Highlights der Woche

Wolfgang Petry, Tocotronic, The Velvet Underground und Die Ärzte, die knapp ein Jahr nach "Hell" schon wieder ein neues Album präsentieren: Erfahren Sie hier, was neu, wichtig und hörenswert ist in der Welt der Musik.
24.09.2021, 14:24
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von teleschau - John Fasnaugh

"Die Ärzte sagen ihre komplette Tour ab": Diese Nachricht liegt vielen Fans sicher noch schwer im Magen. Immerhin, jetzt gibt es einen wirksamen Stimmungsaufheller: Knapp ein Jahr nach "Hell" veröffentlicht die "beste Band der Welt" schon wieder ein neues Album, das trotz düsterer Inhalte viel Spaß macht. Neues und Hörenswertes gibt es außerdem von Wolfgang Petry, Tocotronic und The Velvet Underground.

Die Ärzte - Dunkel

Erst im Oktober 2020 erschien das Album "Hell", auf das Die Ärzte ihre Fans acht Jahre lang hatten warten lassen, jetzt gibt es überraschend früh schon wieder etwas "Noise" von der "besten Band der Welt". Punk? Rock? Oder "Karnickelf..ckmusik", wie sie selbst es nennen? Ein bisschen ist von allem dabei, insgesamt 19 Songs sind es. Ziemlich laut bisweilen, manchmal auch recht albern, aber mit Haltung und den Botschaften, die man erwartet. Die Ärzte eben.

Die Ärzte schießen auf "Dunkel" immer noch gegen Nazis ("Doof") und auch sonst gegen vieles: Hedonisten, Hurensöhne, Menschen allgemein. Die ganz große Offenbarung ist das Album unterm Strich nicht, aber immerhin: Bela, Farin und Rod hat spürbar wieder die Musiker-Wut gepackt, das ist schön. Weniger schön: Kurz vor der Veröffentlichung des neuen Albums haben Die Ärzte ihre bevorstehende Herbst-Tournee komplett abgesagt. Corona, natürlich.

Wolfgang Petry - Auf das Leben

Er war weg, kam dann mit "Einmal noch" zurück, und spätestens seit "Einmal noch 2" sollte klar sein: So schnell werden wir Wolfgang Petry nicht wieder los. Auf dem Kopf ist inzwischen zwar etwas weniger "Wolle", aber die Karo-Hemden sind noch da, und als Typ ist Petry immer noch eine Bereicherung für die Schlagerszene. Kein Bock auf Interviews, kein Bock auf TV-Shows, nichts zu machen. Weil ihn etwas anderes als seine Fans und die Musik selbst nicht interessiert.

Gerade wurde Wolfgang Petry 70 Jahre alt, zu diesem Anlass beschenkt er sich und seine Anhänger jetzt mit einem weiteren neuen Album. "Auf das Leben" enthält 14 neue Songs und null Überraschungen, aber es ist alles da, was da sein muss. Ehrlicher, bodenständiger Schlager-Rock für "Kämpfer" und leicht angeraute Pop-Balladen mit Herz - geschrieben und gesungen von einem, der den "Wahnsinn" des Lebens gut kennt.

Tocotronic - Jugend ohne Gott gegen Faschisten

Stroboskop-Effekte, Skateboard im Park, Abende am Kanal, wilde Kamerafahrten, Freiheit: Es geht ganz schön wild zu im neuen Video von Tocotronic, ein Hauch von "Smells Like Teen Spirit" liegt in der Luft. Dass demnächst ein Konzertpublikum mit langsam ergrauendem Haar zu diesem Song tanzen könnte, ist eine lustige Vorstellung, an sich ist das hier aber eine ernste Sache: Die jüngste Single, unmittelbar vor der Bundestagswahl veröffentlicht, heißt "Jugend ohne Gott gegen Faschismus".

Tocotronic, seit bald 30 Jahren auf der Bühne, gehören nach wie vor zu den scharfsinnigsten Beobachtern im deutschen Pop, und nachdem sie zuletzt mit "Die Unendlichkeit" ein erstaunlich unpolitisches Album veröffentlichten, gibt es jetzt ganz offensichtlich wieder eine Kursänderung. Im neuen Video sieht man den Schriftzug "Don't Nazi Be Happy", die Richtung ist klar. Und da kommt noch mehr: Mit der Veröffentlichung von "Jugend ohne Gott gegen Faschismus" kündigten Dirk von Lowtzow und seine Mitstreiter auch gleich einen neuen Langspieler an, der am 28. Januar erscheinen soll und den Titel "Nie wieder Krieg" trägt.

I'll Be Your Mirror - A Tribute To The Velvet Underground & Nico

"Peel slowly and see": Mit dem Bananen-Artwork zu "The Velvet Underground & Nico" (1967) schuf Andy Warhol das vielleicht ikonischste Album-Cover aller Zeiten. 54 Jahre später wird nun auf das Kultalbum von damals zurückgeblickt. Dabei geht es aber nicht so sehr um das berühmte Cover, sondern um die Musik, die von David Bowie bis Kurt Cobain zahllose Künstler inspirierte und den Alternative Rock bis heute prägt.

Unter großer Star-Beteiligung ist mit "I'll Be Your Mirror" ein bemerkenswertes Tribute-Album entstanden. Michael Stipe (R.E.M.), Sharon Van Etten, Angel Olsen, Kurt Vile, St. Vincent, Courtney Barnett, Iggy Pop: Diese und weitere Größen haben das Original-Album vom ersten bis zum letzten Song komplett durchgecovert. Es ist die hochkarätige Würdigung, die "The Velvet Underground & Nico" verdient - und wenn jetzt vielleicht auch die Songs von damals wieder etwas öfter gehört werden, umso besser.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren