Tickermeldung Britney schlägt zurück

Rückblicke, Top- und Floplisten erfreuen sich in allen Medien gegen Ende eines Kalenderjahres immer allergrößter Beliebtheit: Ungewöhnlic...
01.01.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Rückblicke, Top- und Floplisten erfreuen sich in allen Medien gegen Ende eines Kalenderjahres immer allergrößter Beliebtheit: Ungewöhnlic...

Rückblicke, Top- und Floplisten erfreuen sich in allen Medien gegen Ende eines Kalenderjahres immer allergrößter Beliebtheit: Ungewöhnlich ist jedoch, dass ein Star, in diesem Falle Sängerin Britney Spears, einmal den Spieß umdreht. Aus über 13.000 Nachrichten und Geschichten, die 2009 über die ehemalige Pop-Prinzessin verbreitet wurden, suchten die Macher von www.britneyspears.com die 75 "lächerlichsten" aus und veröffentlichten sie auf der Homepage. Auf Platz eins landete dabei eine Geschichte des britischen "Mirror", in der Spears eine Affäre mit dem indischen Choreografen Sandip Soparrkar angedichtet wurde. Aber auch andere Behauptungen, wie ihr Privatjet voller Junkfood oder ihr Entschluss, evangelische Priesterin zu werden seien "faktisch falsch", "offensichtlich absurd" oder "schlichtweg beleidigend" gewesen, so die Macher von Spears' Homepage.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+