Tickermeldung Bushido tabu bei der Bundeswehr

Das Album "Zeiten ändern dich" ist von null auf zwei in die deutschen Charts eingestiegen, mit dem dazugehörigen Biopic auf der Kinoleinwand:...
04.03.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Das Album "Zeiten ändern dich" ist von null auf zwei in die deutschen Charts eingestiegen, mit dem dazugehörigen Biopic auf der Kinoleinwand:...

Das Album "Zeiten ändern dich" ist von null auf zwei in die deutschen Charts eingestiegen, mit dem dazugehörigen Biopic auf der Kinoleinwand: Bushido schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Beim Truppenradio der Bundeswehr in Afghanistan sind die Lieder des Rappers allerdings tabu. Grund dafür sind seine meist sehr expliziten Texte. Da zirka vier Prozent der Afghanen Deutsch sprechen, komme man entsprechenden Musikwünschen der Soldaten nicht nach, erklärte Hauptmann Wahl vom Bundeswehrradio Andernach gegenüber der deutschen Ausgabe des "Rolling Stone". "Ich möchte die Menschen ja nicht in ihren Werten verletzen." Auch Rammstein werde seltener gespielt, als die Soldaten es gerne hätten: "Das rollende 'R' stellt für uns als Truppenbetreuungssender ein Problem dar. Hier kann es zu einer verzerrten Darstellung und Wahrnehmung Deutschlands im Ausland kommen", so Wahl.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+