Tickermeldung Clapton: mit Crow gegen Young

Eric Clapton blickt zurück. Auf seinem Album "Clapton" widmet sich der Gitarrist hauptsächlich den eigenen Anfängen: Vor allem Blues- und ...
27.08.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Eric Clapton blickt zurück. Auf seinem Album "Clapton" widmet sich der Gitarrist hauptsächlich den eigenen Anfängen: Vor allem Blues- und ...

Eric Clapton blickt zurück. Auf seinem Album "Clapton" widmet sich der Gitarrist hauptsächlich den eigenen Anfängen: Vor allem Blues- und Jazz-Standards werden den Sound der Platte ausmachen, aber es soll auch einige neue Songs geben: "Eine eklektische Sammlung von Songs, die nicht wirklich auf dem Plan waren", sagt Clapton selbst. Bei den Aufnahmen unterstützte ihn auch seine einstige Lebensgefährtin Sheryl Crow, mit der er bis heute gut befreundet ist. "Clapton" erscheint am 24. September - und tritt mit diesem Datum gegen eine weitere Veröffentlichung eines Altmeisters an: Neil Youngs "Le Noise". Produzent David Lanois (u.a. U2) deutete bereits an, dass Youngs Album durchaus ein würdiger Konkurrent um die Gunst der Hörer sein werde: "Es gibt nichts Vergleichbares da draußen", sagte er gegenüber der US-Ausgabe des "Rolling Stone".

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+