Tickermeldung Die Rückkehr der Affen

Fünf Jahre waren die Gorillaz von der Bildfläche verschwunden - wohin, das wurde erst jetzt bekannt: "Plastic Beach" ist nicht nur der Na...
22.01.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Fünf Jahre waren die Gorillaz von der Bildfläche verschwunden - wohin, das wurde erst jetzt bekannt: "Plastic Beach" ist nicht nur der Na...

Fünf Jahre waren die Gorillaz von der Bildfläche verschwunden - wohin, das wurde erst jetzt bekannt: "Plastic Beach" ist nicht nur der Name der schwimmenden Müllinsel, auf der die Comic-Band derzeit haust, sondern auch der Titel des neuen Albums, das am 5. März veröffentlicht werden soll. Erneut konnten die Masterminds des Projekts, Blur-Sänger Damon Albarn und Zeichner Jamie Hewlett, eine ganze Reihe hochkarätiger Mitstreiter für ihre Platte gewinnen. Neben De La Soul geben sich demnach auch Snoop Dogg, Mos Def, Lou Reed, Bobby Womack sowie Mick Jones und Paul Simonon von The Clash die Ehre am "Plastic Beach". Die erste Single "Stylo" erscheint gezwungenermaßen bereits am 26. Januar - vor wenigen Tagen sickerte sie im Internet durch.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+