Song Contest ESC-Sänger Malik Harris liegt krank im Bett

Das ist richtig Pech: ESC-Sänger Malik Harris muss seine Tour wegen Krankheit unterbrechen.
18.05.2022, 16:44
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Erst am Samstag die Niederlage beim Eurovision Song Contest, zwei Tage später dann der Start der Deutschlandtour - und jetzt liegt der Sänger Malik Harris („Rockstars“) krank im Bett.

„Ich bin so fertig“, schrieb der 24-Jährige am Mittwoch in seiner Story bei Instagram. „Ich bin mit wahnsinnigen Kopfschmerzen und Schwindel aufgewacht, als ob mein Körper mir sagen wollte, dass ich eine Pause brauche.“ Dazu postete der Musiker aus der oberbayerischen Stadt Landsberg am Lech ein Foto, auf dem er sich in der Bettdecke vergräbt.

Sein Konzert am Dienstagabend in Dresden hat der Sänger deshalb abgesagt. „Es tut mir so leid. Ich hoffe, ihr seid nicht zu enttäuscht“, schrieb er seinen Fans. Aber er werde natürlich wiederkommen, „so bald wie möglich, versprochen!!“. Wann Harris wieder fit sein wird, war zunächst unklar. Am Donnerstag war schon der nächste Auftritt in Köln geplant, danach in Nürnberg, Stuttgart und München.

Harris war am Samstag mit seinem Song „Rockstars“ für Deutschland beim ESC angetreten, aber auf dem letzten Platz gelandet, ähnlich vielen seiner deutschen Vorgänger beim ESC.

Seine Pleite beim Wettbewerb in Italien trägt der 24-Jährige aber mit Würde. „Ich bin wirklich sehr, sehr froh, dass die Ukraine gewonnen hat, weil ich mir das so gewünscht habe“, hatte er an dem Abend in Turin verkündet und seine Worte untermauert mit einer Ukraine-Fahne, die er zuvor auf die Rückseite seiner Gitarre geklebt hatte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+