Tickermeldung Hymnen und Hilfe für Haiti

Fast scheint es so, als ob sich Musikstars in ihrer Hilfe für Haiti gegenseitig übertrumpfen wollten: Nachdem Castingshow-Papst Simon Cowell...
05.02.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Fast scheint es so, als ob sich Musikstars in ihrer Hilfe für Haiti gegenseitig übertrumpfen wollten: Nachdem Castingshow-Papst Simon Cowell...

Fast scheint es so, als ob sich Musikstars in ihrer Hilfe für Haiti gegenseitig übertrumpfen wollten: Nachdem Castingshow-Papst Simon Cowell ("American Idol") bereits Mariah Carey, Take That, Robbie Williams, Miley Cyrus, Leona Lewis und Rod Stewart versammelte, um zugunsten der Erdbebenopfer R.E.M.'s Klassiker "Everybody Hurts" aufzunehmen, setzt Musikproduzent Quincy Jones (Michael Jacksons "Thriller") noch eins oben drauf. Für eine Neuaufnahme des 1985er-Charitysongs "We Are The World", deren Einnahmen den Not leidenden Menschen zugutekommen sollen, konnte die 76-jährige Musiklegende über 75 Stars gewinnen. Die Gästeliste reichte dabei von Hollywood-Größen wie Barbra Streisand und Jeff Bridges über HipHop-Stars wie Kanye West, Lil Wayne und Akon bis hin zu jungen Newcomern wie den Jonas Brothers und Justin Bieber. Die Neufassung namens "We Are the World - 25 For Haiti" soll im Rahmen der Eröffnungszeremonie der Olympischen Spiele in Vancouver am 12. Februar Premiere feiern.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+