Tickermeldung Jill Scott wird vertragsbrüchig

Jill Scott steht Ärger ins Haus: Nachdem sich die R&B-Größe im vergangenen Oktober von ihrer Plattenfirma Hidden Beach trennte, reichte das...
05.02.2010, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste

Jill Scott steht Ärger ins Haus: Nachdem sich die R&B-Größe im vergangenen Oktober von ihrer Plattenfirma Hidden Beach trennte, reichte das...

Jill Scott steht Ärger ins Haus: Nachdem sich die R&B-Größe im vergangenen Oktober von ihrer Plattenfirma Hidden Beach trennte, reichte das Label nun Klage gegen sein abtrünniges Zugpferd ein. Vertraglich sei die Grammypreisträgerin nämlich verpflichtet, noch drei Alben abzuliefern. So könnte ihr Ausstieg Scott teuer zu stehen kommen, falls das zuständige kalifornische Gericht dem Label eine Abfindung in Höhe der anzunehmenden entgangenen Einnahmen zuspricht - allein ihr Debütalbum "Who Is Jill Scott?" wurde mit Doppelplatin ausgezeichnet. Zuletzt widmete sich die 27-Jährige verstärkt ihrer Schauspielkarriere, die Veröffentlichung eines neuen Albums war für die erste Hälfte des Jahres angedacht.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+