Mit 57 Jahren

Langjähriger Pur-Schlagzeuger Martin Stoeck ist tot

Martin Stoeck, der 20 Jahre lang Schlagzeuger der Band Pur war, ist tot. Der Musiker starb im Alter von 57 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.
10.06.2021, 13:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von teleschau
Langjähriger Pur-Schlagzeuger Martin Stoeck ist tot
Martin Stoeck, langjähriger Schlagzeuger der Band Pur, ist im Alter von 57 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.Stefan M. Prager/Redferns/Getty Images

Er gehörte 20 Jahre lang zu Pur und war dabei, als die Band ihre größten Erfolge feierte: Der Schlagzeuger Martin Stoeck ist im Alter von 57 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben, wie seine beiden Kinder über Stoecks Facebook-Seite bekanntgaben. "Unser Vater, Martin 'Stoecki' Stoeck, ist am 2. Juni in unseren Armen von uns gegangen", heißt es in dem Post, und: "Leider war der Verlauf seiner schweren Krebserkrankung durch all seine mutigen Versuche nicht aufzuhalten." Stoeck habe bis zuletzt "tapfer und mit erhobenem Haupte" gegen die Krankheit angekämpft.

Martin Stoeck war von 1995 bis 2015 Schlagzeuger von Pur. Ebenfalls in einem Facebook-Post verabschieden sich seine ehemaligen Bandkollegen: "Wir hatten so viele, unglaublich tolle Momente auf der Bühne und Backstage. Wir behalten dich, deine Lebensfreude und deine Gummibärchen in allerbester Erinnerung. Und jedes Fell, das du durchgetrommelt hast, hat uns auf der Bühne besser gemacht. Rest in Peace, Stöcki."

Martin Stoeck arbeitete vor seiner Zeit bei Pur unter anderem mit Dieter Falk und machte sich auch als Studiomusiker in den Vereinigten Staaten sowie in Kanada einen Namen. Später begleitete er als Schlagzeuger auch Musiker wie Michelle, Peter Hofmann und Claudia Jung. Insgesamt war Stoeck, der zuletzt als Musiklehrer in Oldenburg und Diepholz gearbeitet hatte, auf etwa 500 CD-Produktionen zu hören.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+