Rockband Mando-Diao-Sänger genießt Rückkehr auf die Bühne

Endlich wieder live auf die Bühne: Für den Mando-Diao-Frontmann Björn Dixgård geht eine Leidenszeit zu Ende.
03.10.2022, 12:33
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Björn Dixgård (41), Frontmann der schwedischen Rockband Mando Diao, genießt nach der Corona-Pandemie wieder die Bühne.

„Es ist unglaublich. Das ist die Droge, die unsere Band braucht“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. „Wir haben das Publikum die ganze Zeit vermisst. Es ist großartig, zurück zu sein.“

Die Zeit der Pandemie nutzte die Band, um neue Songs zu schreiben und aufzunehmen. Drei neue Lieder sind unter dem Titel „Primal Call Vol. 2“ Ende September erschienen, drei andere bereits im Mai unter dem Titel „Stop The Train“. Im kommenden Jahr bringt die Band alle zusammen mit drei weiteren Liedern als Album heraus.

„Wir haben diese Vorgehensweise darauf basiert, wie unsere Freunde Musik hören“, sagt Dixgård. „Es ist so eine unruhige Zeit, und wir werden jeden Tag mit Millionen Songs überflutet. Wenn man ein Album auf einmal herausbringt, hören die Leute oft nur die ersten drei Songs.“ Der Entstehungsprozess sei sehr spontan gewesen. Dixgård: „Es waren acht Tage im Studio. Wir haben tagsüber geschrieben und abends aufgenommen.“ Herausgekommen sei dabei „ziemlich viel Rock ’n’ Roll“.

Ihr erstes Album „Bring 'Em In“ veröffentlichte die schwedische Band - damals noch in anderer Zusammensetzung - vor 20 Jahren. Zu Mando Diaos größten Hits zählen Songs wie „Dance With Somebody“ und „God Knows“.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+