Wacken Open Air Metal-Fans schwitzen und suchen Freibad auf

Im schleswig-holsteinischen Wacken geht es dieser Tage heiß her - im wahrsten Sinne des Wortes. Viele der bereits angereisten Heavy-Metal-Fans wissen sich zu helfen.
04.08.2022, 14:06
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Bei Temperaturen um 30 Grad suchen viele Heavy-Metal-Fans des Wacken Open Air Abkühlung im örtlichen Freibad.

„Gestern hatten wir bereits 2500 Gäste“, sagte der Vorsitzende des Fördervereins des örtlichen Schwimmbads, Carsten Storm, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Das sei die fünffache Menge eines Tages bei tollem Wetter am Wochenende. Am Donnerstag standen die Metalheads zeitweise Schlange vor dem Freibad.

Am Donnerstagnachmittag sollte das Festival (W:O:A, 4. bis 6.8.) mit der Öffnung des Bereichs vor den beiden Hauptbühnen offiziell eröffnet werden. Für Donnerstagabend wurde unter anderem der Auftritt der Szene-Größen von Judas Priest (22.15 Uhr) erwartet. Schon am Mittwoch hatte es auf kleineren Bühnen Programm gegeben.

Das Wacken Open Air ist nach Veranstalterangaben mit 75.000 Besuchern ausverkauft. Geplant sind bis Samstag (6. August) unter anderem noch Konzerte von Slipknot, Powerwolf, Hämatom, In Extremo, Lordi, Slime, Venom und erstmals der Kölner Band Höhner.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+