Projekt Neues Peter-Plate-Musical zu „Romeo & Julia“

Peter Plate hat sich ein Stück Weltliteratur vorgenommen, um es als Musical in Berlin auf die Bühne zu bringen. Gezeigt wird es aber erst im kommenden Jahr.
29.09.2022, 16:05
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Nach dem Musical „Ku'damm 56“ soll ein weiteres Projekt vom Rosenstolz-Musiker Peter Plate und Ulf Leo Sommer auf die Bühne kommen. Sie nehmen sich eine Geschichte aus der Weltliteratur vor: „Romeo & Julia - Liebe ist alles“ hat den Plänen zufolge im kommenden März Premiere im Berliner Theater des Westens. Beide Künstler hätten für das Musical viele neue Songs geschrieben, rund um das Lied „Liebe ist Alles“, teilten die Veranstalter am Donnerstag mit.

Derzeit läuft in dem Theater in der Nähe des Bahnhofs Zoo noch das Musical „Ku'damm 56“, das auf der ZDF-Serie über eine Tanzschule im Nachkriegs-Berlin basiert. Das Unternehmen BMG teilte am Donnerstag mit, für das Theater einen zweijährigen Mietvertrag bis Ende 2024 abgeschlossen zu haben.

Das neue Musical soll am 19. März 2023 seine Premiere feiern. „"Romeo & Julia" behandelt die drei existenziellen Themen, die uns schon seit 30 Jahren in unseren Songs begleiten und faszinieren: Liebe, Sex, Tod“, wurden Plate und Sommer zitiert. Plate hatte sich in einem früheren Projekt schon einmal mit William Shakespeares Story auseinandergesetzt.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+