Rapperin Nicki Minaj erhält Ehrenpreis bei MTV Video Music Awards

Die Musikerin Nicki Minaj wurde 2010 mit dem Album „Pink Friday“ bekannt. Bei den diesjährigen MTV Video Music Awards soll sie mit dem „Michael Jackson Video Vanguard Award“ ausgezeichnet werden.
09.08.2022, 03:39
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von dpa

Die Rapperin und Songschreiberin Nicki Minaj (39) soll bei der Verleihung der MTV Video Music Awards Ende August einen Ehrenpreis erhalten. Die Sängerin wird mit dem „Michael Jackson Video Vanguard Award“ ausgezeichnet, wie der US-Musiksender bekanntgab. Bei der Preisgala am 28. August in Newark (US-Bundesstaat New Jersey) soll Minaj auch erstmals seit vier Jahren bei dieser Show wieder live auftreten.

Die Trophäe zollt dem Einfluss des jeweiligen Preisträgers auf die Musikszene Tribut. Sie wird in Erinnerung an den Videoclip-Vorreiter Michael Jackson vergeben. Zu früheren Gewinnern zählen Missy Elliott, Jennifer Lopez, Pink, Rihanna, Beyoncé, Justin Timberlake und Madonna.

Die in Trinidad und Tobago geborene und in den USA lebende Musikerin Minaj wurde 2010 mit dem Album „Pink Friday“ bekannt. Seither wurde sie 17 Mal für einen VMA-Preis nominiert und nahm bereits fünf Auszeichnungen entgegen. In diesem Jahr hat die „Chun-Li“-Rapperin in der Sparte Bestes Hip-Hop-Video für ihre Single „Do We Have a Problem?“ gemeinsam mit Rapper Lil Baby Preis-Chancen.

Die Musiker Jack Harlow, Kendrick Lamar und Lil Nas X gehen mit jeweils sieben Nominierungen als Favoriten in die Verleihung der MTV Video Music Awards. Hoffnung auf Preise können sich zudem unter anderem Doja Cat, Harry Styles, Billie Eilish, Drake, Dua Lipa, Ed Sheeran, Taylor Swift und The Weeknd machen. Die VMA-Preise werden seit 1984 verliehen. Fans können online für ihre Favoriten stimmen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+