Band bestätigt Tod

Seeed-Frontmann Demba Nabé gestorben

Er war neben Peter Fox und Dellé einer der drei Frontmänner der Reggae- und Dancehall-Band Seeed: Demba Nabé alias "Ear" ist im Alter von 46 Jahren gestorben.
31.05.2018, 20:27
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Seeed-Frontmann Demba Nabé gestorben

Starb im Alter von 45 Jahren: Seeed-Frontmann Demba Nabé (Mitte)

imago

Das gab die Band am Donnerstagabend auf Facebook bekannt. Zunächst hatte der "Tagesspiegel" über den Tod des Berliner Sängers berichtet und sich dabei auf den Anwalt der Band berufen. "Da die Nachricht von Dembas Tod die Band tief getroffen hat und sie Zeit und Ruhe für ihre Trauer benötigt, bitten wir aktuell von weiteren Anfragen Abstand zu nehmen", wird Christian Schertz vom "Tagesspiegel zitiert.

Die Band, die sich mit dem gleichnamigen Album im Jahr 2012 an die Spitze der Charts katapultierte und insgesamt 47 Wochen in den Charts blieb, hatte erst Anfang Mai eine Tournee für den Herbst 2019 angekündigt. Unter anderem war auch ein Konzert in der Bremer ÖVB-Arena für den 23. Oktober geplant. Das Konzert war laut "Tagesspiegel" innerhalb von 30 Minuten ausverkauft. Anfang März hatte Seeed zudem bekanntgegeben, an neuen Lieder zu arbeiten, bei denen unter anderen Deichkind mitwirkte. Ob die geplante Tournee stattfindet, ist noch unklar.

Neben der Arbeit mit Seeed war der gebürtige Berliner Nabé auch solo unterwegs. 2007 veröffentlichte er das Album "Boundzound", 2011 folgte "EAR". (sei)

Lesen Sie auch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+